Samstag, 27. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65192

F&E-Fördermittel für PLATH zur Analyse von Kommunikationsstrukturen

(lifePR) (Hamburg, ) PLATH ein international anerkannter Anbieter von Aufklärungssystemen erhält von der Innovationsstiftung der Stadt Hamburg Fördermittel zur Entwicklung neuer Methoden zur mehrdimensionalen Analyse von Massendaten. Ziel dieses Forschungsprojektes ist die Evaluierung von Verfahren, um in quellenübergreifenden Massendaten automatisch Kommunikationsstrukturen zu erkennen. Das Projekt wird zusammen mit dem HiTec e.V., einem Spin Off der Universität Hamburg durchgeführt.

Die PLATH Group beschäftigt rund 250 Mitarbeiter an 5 Standorten im In- und Ausland. In der Zentrale in Hamburg sind 180 Mitarbeiter beschäftigt, davon 13 Auszubildende und Studenten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer