Sonntag, 26. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65192

F&E-Fördermittel für PLATH zur Analyse von Kommunikationsstrukturen

(lifePR) (Hamburg, ) PLATH ein international anerkannter Anbieter von Aufklärungssystemen erhält von der Innovationsstiftung der Stadt Hamburg Fördermittel zur Entwicklung neuer Methoden zur mehrdimensionalen Analyse von Massendaten. Ziel dieses Forschungsprojektes ist die Evaluierung von Verfahren, um in quellenübergreifenden Massendaten automatisch Kommunikationsstrukturen zu erkennen. Das Projekt wird zusammen mit dem HiTec e.V., einem Spin Off der Universität Hamburg durchgeführt.

Die PLATH Group beschäftigt rund 250 Mitarbeiter an 5 Standorten im In- und Ausland. In der Zentrale in Hamburg sind 180 Mitarbeiter beschäftigt, davon 13 Auszubildende und Studenten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD Informationsveranstaltung zu Risikomanagement im Gesundheitswesen

, Medien & Kommunikation, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD informiert gemeinsam mit MediRisk Bayern am 2. März 2017 in Mannheim kostenlos über das Risikomanagement im Gesundheitswesen. Neben der...

OMR Festival und Internet World 2017: Value-Driven E-Mail-Marketing im E-Commerce

, Medien & Kommunikation, Inxmail GmbH

Wie hochpersonalisierte Mailings und lebendige Transaktionsmails Warenkörbe füllen, zeigt Inxmail im März gleich auf zwei Messen. Erstmals ist...

Adventistische Institutionen beim Kongress christlicher Führungskräfte

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

APD  Der zehnte Kongress christlicher Führungskräfte findet dieses Jahr vom 23. bis 25. Februar in Nürnberg statt. Unter den rund 200 Ausstellern...

Disclaimer