Die Hear the World Foundation spendet mehrere Hundert Hörgeräte an die Athleten der Special Olympics

(lifePR) ( Washington DC, USA / Zug, Schweiz, )
Vom 25.Juni bis 4.Juli 2011 finden in der griechischen Hauptstadt Athen die 13. Special Olympics World Summer Games statt, zu denen über 7.000 Athletinnen und Athleten mit geistiger Behinderung aus 170 Ländern erwartet werden. Im Rahmen der Spiele durchlaufen diese ein medizinisches Programm, bei dem auch ihre Hörfähigkeit getestet wird. Die Hear the World Foundation spendet Athleten, bei denen im Rahmen dieser Tests ein Hörverlust festgestellt wird, Hörgeräte und eine kostenlose Nachbetreuung in ihrem Herkunftsland. Die Schweizer Hear the World Foundation wurde 2006 vom führenden Hörgerätehersteller Phonak ins Leben gerufen und setzt sich weltweit für Chancengleichheit und erhöhte Lebensqualität von Menschen mit Hörverlust ein.

Der Anteil ist enorm hoch: Rund 26 Prozent der Teilnehmer der Special Olympics haben eine Hörminderung. Viele von ihnen tragen jedoch kein Hörgerät, da ihnen die finanziellen Mittel fehlen und sie in ihren Herkunftsländern nicht die nötige medizinische und audiologische Versorgung erhalten. Um diesen Bedarf zu decken, spendet die Hear the World Foundation hunderte hochwertige Hörgeräte an das Healthy Hearing Program der Special Olympics.

"Wir freuen uns sehr, die Hear the World Foundation bei den Special Olympics willkommen zu heißen", so Dr. Timothy Shriver, Vorsitzender und Geschäftsführer der Special Olympics. "Unsere Athleten repräsentieren eine Bevölkerungsschicht, die medizinisch unterversorgt ist wie keine andere. Die Special Olympics World Summer Games sind neben dem Sport, der im Zentrum steht, das weltweit größte Gesund-heitsprogramm für Menschen mit geistiger Behinderung. Die Teilnehmer erhalten eine medizinische Versorgung, die ihnen sowohl beim Sport, als auch beruflich und privat eine bessere Lebensqualität ermöglicht."

Kostenloses Hörscreening für alle Athleten

Während der Special Olympics in Athen wird bei sämtlichen Athleten ein umfassendes Hörscreening vorgenommen. Nach den Sommerspielen erhalten dann Athletinnen und Athleten, bei denen ein Hörverlust diagnostiziert wurde, kostenlos Hörgeräte und eine entsprechende Nachversorgung in ihrem Heimatland - organisiert und finanziert von der Hear the World Foundation. "Die fortschrittliche Technologie der modernen Hörgeräte ermöglicht es Menschen mit Hörverlust, ihre Lebensqualität deutlich zu steigern", so Alexander Zschokke, Präsident der Hear the World Foundation. "Es freut uns daher ganz besonders, den Athleten der Special Olympics besseres Hören zu ermöglichen." VARTA Microbattery, führender Anbieter von Hörgerätebatterien und Partner der Hear the World Foundation, stellt zudem allen Betroffenen einen Jahres-satz Batterien für ihr Hörgerät zur Verfügung.

Eine Vielzahl an Projekten weltweit

Neben der Zusammenarbeit mit den Special Olympics unterstützt die Hear the World Foundation eine Vielzahl weiterer Projekte weltweit, u.a. in Kenia, Kambodscha und der Dominikanischen Republik. Weitere Informationen und das Antragsformular für Projektunterstützung sind abrufbar unter www.hear-the-world.com.

Über die Hear the World Foundation

Die Hear the World Foundation, 2006 vom Schweizer Hörgerätehersteller Phonak gegründet, setzt sich weltweit für Chancengleichheit und erhöhte Lebensqualität von Menschen mit Hörverlust ein. Dafür engagiert sich die Stiftung mit finanziellen Mitteln und der Bereitstellung von Hörgeräten. In besonderem Maß werden Projekte gefördert, die Kinder mit Hörverlust unterstützen, um ihnen eine altersgerechte Entwicklung zu ermöglichen.

Weitere Information finden Sie auf www.hear-the-world.com.

Folgen Sie Hear the World auch auf http://twitter.com/Hear_The_World und werden Sie Fan auf http://www.facebook.com/CanYouHearTheWorld.

Über die Special Olympics

Special Olympics ist die weltweit größte, vom Internationalen Olympischen Komitee IOC offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und Mehrfachbehinderung, die über 3,5 Millionen Kinder, Jugendliche und Erwachsene in 170 Nationen in sportliche Angebote und Wettbewerbe einbezieht. Die Philosophie der von Eunice Kennedy Shriver 1968 gegründeten Bewegung ist es, mit dem Mittel des Sports das Selbstbewusstsein zu stärken und die Akzeptanz von Menschen mit geistiger Behinderung in der Gesellschaft zu steigern. Im Vordergrund stehen die persönliche Anstrengung, die individuelle Leistung sowie die Verbesserung der Gesundheit, die Steigerung des Selbstwertgefühls und die Verbesserung der sozialen Integration.

www.specialolympics.org

Über Healthy Hearing

Healthy Hearing ist eine der sieben kostenlosen und umfassenden Kontrolluntersuchungen, die im Rahmen des Healthy Athletes Program bei den Sportveranstaltungen der Special Olympics angeboten werden. Healthy Athletes soll insbesondere im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention Lücken in der gesundheitlichen Betreuung von Menschen mit geistiger Behinderung schließen; denn gerade sie tragen ein höheres Risiko für zusätzliche Einschränkungen wie z.B. Hörschäden, schlechte Zähne, mangelhafte Fit-ness, schlechte <> Ernährung und Vitaminmangel, Schädigungen der Füße oder unbehandelte Seh- oder Hör-schwächen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.