Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 882258

Philharmoniker Hamburg / Freie und Hansestadt Hamburg Landesbetrieb Philharmonisches Staatsorchester Große Theaterstraße 25 20354 Hamburg, Deutschland https://www.philharmoniker-hamburg.de
Ansprechpartner:in Herr Hannes Rathjen +49 40 3568530
Logo der Firma Philharmoniker Hamburg / Freie und Hansestadt Hamburg Landesbetrieb Philharmonisches Staatsorchester
Philharmoniker Hamburg / Freie und Hansestadt Hamburg Landesbetrieb Philharmonisches Staatsorchester

Neues Programm von Schostakowitsch und Beethoven mit Kent Nagano im 6. Philharmonischen Konzert

Klavierkonzert statt Chorfantasie, kleiner besetzte Symphonie

(lifePR) ( Hamburg, )
Das für den 6./7. Februar 2022 geplante Konzertprogramm kann aufgrund der Corona-Lage leider nicht realisiert werden. Da die ursprünglich programmierten Werke sowohl Chor als auch eine außergewöhnlich große Orchesterbesetzung vorsehen, haben sich Kent Nagano und das Orchester dazu entschlossen, das Programm zu ändern: Die Symphonie Nr. 13 von Dmitri Schostakowitsch wird gegen die Symphonie Nr. 14 ausgetauscht und anstelle der Chorfantasie spielt Gastsolist Till Fellner Beethovens 5. Klavierkonzert mit den Philharmonikern. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit für beide Konzerttermine.

„Wir bedauern sehr, dass dieses kraftvolle Programm mit Schostakowitsch und Beethoven aufgrund der aktuellen Lage nicht realisierbar ist. Doch glücklicherweise können wir sowohl an den Komponisten als auch an den Solisten festhalten und somit ein alternatives Programm anbieten, das einer ganz ähnlichen dramaturgischen Linie folgt“, so Generalmusikdirektor Kent Nagano.

Anstelle der monumentalen 13. Symphonie von Dmitri Schostakowitsch steht nun dessen Symphonie Nr. 14 für Sopran, Bass und Kammerorchester auf dem Konzertprogramm. Auch in dieser Symphonie gibt es Vokalpartien; es singt Alexander Vinogradov (Bass), die Sopransolistin wird noch bekannt gegeben. Darüber hinaus sind keine Chöre beteiligt. Die Chorfantasie von Ludwig van Beethoven wird ebenfalls durch ein Werk ohne Chor ersetzt: Solist Till Fellner spielt nun das 5. Klavierkonzert mit dem Philharmonischen Staatsorchester.

Da in den Konzerten keine Chöre mehr beteiligt sind, können größere Platzsperrungen im Saal aufgehoben und weitere Karten in den Verkauf geben werden. Karten von 14,00 bis 83,00 € sind erhältlich im Kartenservice der Hamburgischen Staatsoper, im Kartenservice der Elbphilharmonie sowie online.

Pressekarten werden im Rahmen einer Berichterstattung gerne zur Verfügung gestellt.

6. Philharmonisches Konzert
So 6. Februar 2022, Elbphilharmonie, Großer Saal, 11.00 Uhr
Mo 7. Februar 2022, Elbphilharmonie, Großer Saal, 20.00 Uhr

Dmitri Schostakowitsch: Symphonie Nr. 14. für Sopran, Bass und Kammerorchester g-Moll op. 135
Ludwig van Beethoven: 5. Klavierkonzert Es-Dur op. 73

Kent Nagano, Dirigent
NN, Sopran
Alexander Vinogradov, Bass
Till Fellner, Klavier
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

An beiden Konzerttagen wird Savina Kationi 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn in das Konzertprogramm einführen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.