Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664757

Wachstum und Rekordrentabilität im 1. Halbjahr 2017: Erfolgreiche Umsetzung des strategischen Plans "Push to Pass"

Köln-Gremberghoven, (lifePR) - • Wiederkehrendes operatives Ergebnis im Bereich Automotive bei 1,442 Mrd. €, ein Anstieg um 10,7% und ein Rekord von 7,3% bei der wiederkehrenden operativen Marge1
• Konzernumsatz bei 29,165 Mrd. €, ein Anstieg um 5% im Vergleich zum 1. Halbjahr 2016
• Wiederkehrende operative Marge1 von Faurecia mit 5,7% auf Rekordhöhe
• Netto-Ertrag, Konzernanteil, mit 1,256 Mrd. € auf Rekordhöhe
• Anstieg der Nettofinanzposition auf 7,631 Mrd. € dank eines Überschusses beim freien Cashflow in Höhe von 1,116 Mrd. €2

„Die Rekordleistung der Groupe PSA wurde nicht zuletzt dank unserer Kunden erreicht, die unseren neuen Modellen auf dem Markt zu großartigen Erfolgen verholfen haben, aber auch dank des anhaltenden Engagements aller Mitarbeiter im Konzern bei der Umsetzung des Plans ‚Push to Pass‘, in dem wir Flexibilität und Geschäftssinn bündeln. Die Art und Weise, wie unsere Teams sich durch den Gegenwind gekämpft haben, schafft Zuversicht für die vor uns liegenden Herausforderungen“, so Carlos Tavares, Vorstandsvorsitzender der Groupe PSA.

Die Konzernumsätze beliefen sich im ersten Halbjahr 2017 auf 29,165 Mrd. € und sind im Vergleich zu den 27,779 Mrd. € im ersten Halbjahr 2016 um 5,0% gestiegen. Seit dem Beginn des Plans „Push to Pass“ beläuft sich das kumulierte Wachstum um Wechselkursschwankungen bereinigt damit auf +8,2%3.

Der Umsatz im Bereich Automotive betrug 19,887 Mrd. €, eine Steigerung um 3,6% im Vergleich zum 1. Halbjahr 2016 und ein direktes Ergebnis des Erfolgs der neuen Modelle sowie der Angebotsdisziplin.

Das wiederkehrende operative Ergebnis des Konzerns betrug 2,041 Mrd. €, eine Steigerung um 11,5% verglichen mit dem ersten Halbjahr 2016. Das wiederkehrende operative Ergebnis für den Bereich Automotive stieg im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr um 10,7% auf 1,442 Mrd. €. Dieser Rekord bei der Rentabilität in Höhe von 7,3% wurde trotz steigender Rohstoffkosten und negativer Wechselkursentwicklungen dank eines positiven Produktmixes und weiterer Kosteneinsparungen erzielt.

Die nicht-wiederkehrenden operativen Einkünfte und Ausgaben des Konzerns beliefen sich auf -112 Mio. €, im Vergleich zu -207 Mio. € im ersten Halbjahr 2016.

Die Netto-Finanzausgaben des Konzerns gingen von 150 Mio. € im ersten Halbjahr 2016 auf 121 Mio. € zurück.

Der konsolidierte Nettoertrag des Konzerns stieg trotz negativer operativer Auswirkungen in China um 91 Mio. € auf 1,474 Mrd. €. Der Konzernanteil am Netto-Ertrag liegt bei 1,256 Mrd. €, verglichen mit 1,212 Mrd. € im ersten Halbjahr 2016.

Die Banque PSA Finance berichtete wiederkehrende operative Ergebnisse4 in Höhe von 312 Mio. €, ein Anstieg um 5,1% im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016.

Das wiederkehrende operative Ergebnis von Faurecia belief sich auf 587 Mio. €, ein Anstieg um 19,8 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Der freie Cashflow der Produktions- und Vertriebsgesellschaften betrug 1,116 Mrd. € und wurde von einer Verbesserung der Rentabilität im operativen Bereich unterstützt.

Am 30. Juni 2017 betrug der Gesamtlagerbestand, einschließlich der unabhängigen Händler, 374.000 Fahrzeuge, ein Rückgang um 25.000 Stück seit Ende Juni 2016.

Die Netto-Finanzposition der Produktions- und Vertriebsgesellschaften per 30. Juni 2017 beläuft sich auf plus 7,631 Mrd. €, seit dem 31. Dezember 2016 ein Anstieg um 818 Mio. €.

Marktausblick: Für das Jahr 2017 erwartet der Konzern im Bereich Automotive ein Wachstum von etwa 3% in Europa und 5% in China, in Lateinamerika und in Russland.

Operative Ziele

Der Plan „Push to Pass“ hat folgende Zielsetzungen:


Durchschnittlich über 4,5% wiederkehrende operative Marge5 für den Bereich Automotive im Zeitraum 2016-2018 erreichen und als Zielsetzung für 2021 mehr als 6%;



10% Umsatzsteigerung im Konzern bis 20186 im Vergleich zu 2015 erzielen und zusätzliche Zielsetzung von 15% bis 20216.


Link zur Präsentation der Ergebnisse für das 1. Halbjahr 2017

Finanzkalender – 25. Oktober 2017: Umsätze für das 3. Quartal 2017

Die konsolidierten Geschäftsberichte der Groupe PSA per 30. Juni 2017 wurden am 20. Juli 2017 vom Vorstand genehmigt und am 25. Juli 2017 vom Aufsichtsrat geprüft. Die Wirtschaftsprüfer des Konzerns haben ihre Prüfung abgeschlossen und sind derzeit dabei, ihren Prüfbericht zum konsolidierten Geschäftsbericht zu erstellen.

Die unterjährigen Ergebnisse des Berichts und die unterjährige Präsentation zu den finanziellen Ergebnissen für das Jahr 2017 stehen Ihnen auf www.groupe-psa.com im Bereich „Analysts and Investors“ zur Verfügung.

1 Anteil der wiederkehrenden operativen Ergebnisse in Bezug zum Umsatz

2 Produktions- und Vertriebsgesellschaften

3 Im Vergleich zum 1. Halbjahr 2015 bei gleichbleibenden Wechselkursen (Stand von 2015)

4 100% der Ergebnisse von Banque PSA Finance. In der Bilanz von Groupe PSA werden Joint Ventures nach der Equity-Methode bewertet.

5 Wiederkehrende operative Ergebnisse als Anteil am Umsatz

6 Bei gleichbleibenden Wechselkursen (Stand von 2015)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wenn die Sonne angenehm wärmt …

, Mobile & Verkehr, Institut für Zweiradsicherheit e.V. (ifz)

Die Jahreszeiten kommen und gehen, die Begeisterung für das Motorradfahren bleibt. Wer sich auskennt, weiß beim Blick auf den Kalender, worauf...

Experience Additive Manufacturing

, Mobile & Verkehr, Messe Augsburg ASMV GmbH

Im kommenden Jahr findet in Augsburg vom 25. bis 27. September 2018 die erste Fachmesse EXPERIENCE ADDITIVE MANUFACTURING statt, die als Multi-Location-Event...

ARCD: Zehn Antworten rund ums Halten und Parken

, Mobile & Verkehr, ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.

Ein Knöllchen hier, ein Strafzettel da – Park- und Halteverstöße können teure Folgen haben. Höchste Zeit, sich ein paar Regeln in Erinnerung...

Disclaimer