Neue Verlagsleiterin bei Peermusic Classical GmbH, Hamburg

Die in Hamburg ansässige peermusic Verlagsgruppe mit ihrem Geschäftsführer Lars Ingwersen gibt zum neuen Jahr eine personelle Veränderung bekannt

(lifePR) ( Hamburg, )
Ab dem 1.1.2012 hat Patricia Gläfcke (MA, MBA) die Verlagsleitung der Peermusic Classical GmbH übernommen und verantwortet damit das operative Geschäft. Sie wechselt in diese Position nach vier Jahren freiberuflicher Tätigkeit als Kulturmanagerin und sechs Jahren als Geschäftsführerin beim Landesmusikrat Hamburg.

Die 1975 in Bremerhaven geborene Musikwissenschaftlerin mit den Nebenfächern Philosophie und Deutsche Philologie hat in Köln, Dublin und Chicago Historische Musikwissenschaft, Musikethnologie und Contemporary Music studiert. In 2010 absolvierte sie einen Master of Business Administration im Bereich Corporate Culture, Corporate Communications und Corporate Responsibility. Bereits während des Erststudiums war sie als Freie Mitarbeiterin unter anderem für den WDR und den NDR, für die Jeunesses Musicales Deutschland und verschiedene Festivals tätig. Sie ist Mitglied im Bundesfachausschuss Neue Musik im Deutschen Musikrat und im Kuratorium des Instituts für kulturelle Innovationsforschung. Ihren Schwerpunkt sieht Patricia Gläfcke in der Stärkung lokaler Musikszenen und diversifizierter Musikkulturen.

Patricia Gläfcke übernimmt die Verlagsleitung von Prof. Dr. Reinhard Flender, der in den 25 Jahren seiner Tätigkeit für Peermusic Classical einen reichhaltigen europäischen Katalog mit namhaften Komponisten wie Mieczyslaw Weinberg, Ahmed A. Saygun, Theo Loevendie oder Mathias Spahlinger aufgebaut hat. Prof. Dr. Reinhard Flender lehrt seit Oktober 2011 an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg Kulturwissenschaften mit dem Schwerpunkt kulturelle Innovationsforschung. Er wird neben seinem damit erweiterten akademischen Engagement künftig als Vice President Classical Music im peermusic Konzern bei der künstlerischen Ausrichtung des Verlags beratend tätig sein.

Lars Ingwersen: "Wir freuen uns, dass wir Patricia Gläfcke für die Leitung unseres Peermusic Classical Teams gewinnen konnten. Gleichzeitig sind wir sehr glücklich, dass uns auch weiterhin Prof. Dr. Reinhard Flender in herausgehobener Funktion beratend zur Verfügung steht. Er hat maßgeblich daran mitgewirkt, in enger Zusammenarbeit mit dem US amerikanischen Headoffice und der New Yorker Peermusic Classical Niederlassung, die Peermusic Classical GmbH als einen der führenden Musikverlage im Bereich zeitgenössischer Klassik in Europa zu etablieren. Mit Patricia Gläfcke haben wir eine bestens geeignete Nachfolgerin finden können, die ein ebensolch großes persönliches Engagement für unseren Klassik-Bereich mitbringt und die Entwicklung erfolgreich weiterführen wird."

Peermusic, 1928 von Ralph S. Peer in den USA gegründet und in zweiter Generation von Chairman/CEO Ralph Peer, II geführt, verfügt über einen Katalog mit über 600 000 Copyrights aller Stilrichtungen, die in 30 Ländern vermarktet werden. Mit den vielseitigen Möglichkeiten des größten im Privatbesitz befindlichen Musikverlages der Welt bietet peermusic der modernen klassischen Musik eine geeignete Plattform. Peermusic Classical Hamburg (seit 1961) und New York (seit 1948) verlegt über 800 Komponisten aus 58 Ländern. Über 3000 Werke darunter Klassiker der Moderne wie Charles Ives, Heitor Villa Lobos, Morten Lauridsen und Silvestre Revueltas sind hier verlegt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.