Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68385

Patienten-Portal startet Suche nach Menschen mit Multipler Sklerose

Bendestorf, (lifePR) - Bendestorf (ae). Zweifellos hat sich in den letzten Jahren im Bereich Patienten-Informaionen im Internet etwas getan, aber noch lange nicht genug. Als führendes Netzwerk für Erfahrungsberichten von Patienten startet PatientenWieIch einen Aufruf zum Ausbau der Gruppe über „Multiple Sklerose“

Die Multiple Sklerose ist in Deutschland mit geschätzten 122.000 Erkrankten die häufigste chronisch-entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Die Erkrankung ist nicht heilbar, der Verlauf kann durch verschiedene Maßnahmen jedoch günstig beeinflusst und therapiert werden. Dabei sind die Krankheitsverläufe sowie die Erfahrungen der Betroffenen so vielfältig wie bei kaum einer anderen Diagnose.

Für die Nutzer von PatientenWieIch hat sich die Internet-Gemeinschaft daher als hilfreich und interessant erwiesen. Erfahrungen können ausgetauscht, Ergebnisse sowie Ratschläge aus Untersuchungen mit anderen MS-Betroffenen diskutiert werden. Bereits 20% der Mitglieder von PatientenWieIch haben MS als Ihre Diagnose im Profil angegeben oder gar von dem Krankheitsverlauf selbst berichtet.

„Die Vorteile des Internets zeigen sich ideal für ein Patienten-Netzwerk. Unsere Mitglieder können jederzeit und von jedem Ort aus in unverbindlicher Form Informationen lesen oder Kontakte suchen“ sagt Gisela Ewert, Mitarbeiterin des Portals. „Das Suchfeld auf der Homepage wird oft für Fragen zu MS genutzt. Daher unser Aufruf über die Presse speziell nach Internet-Nutzern, die sich selbst oder als Angehöriger mit der Diagnose „MS“ auseinandersetzen. “, so Frau Ewert weiter. Dieses Interesse beweist, wie nützlich und dringend die Möglichkeit zum Austausch für Patienten weiterhin sind.

PatientenWieIch GmbH

Über PatientenWieIch:

PatientenWieIch ist ein soziales Netzwerk - eine Art Selbsthilfegruppe im Internet.

Ziel ist es, die persönliche Situation von Menschen mit gesundheitlichen Herausforderungen zu verbessern. Dazu wird ein Forum zum Austausch von Erfahrungen zu Therapien, Hilfsmitteln oder Symptomen angeboten. Außerdem ist der direkte Kontakt zu anderen Mitgliedern möglich. Diese Funktionen erleichtern für viele Menschen den Umgang mit der Diagnose.

Das Forum wird nicht von Experten moderiert. Somit wird der Teilnehmer nicht nur zu einem Informationsempfänger, sondern zu einem vollwertigen Mitglied; das Netzwerk kennt keine Hierachie. Es werden bewusst subjektive Erfahrungen und Empfindungen gesammelt, da neben der Information selbst der persönliche Umgang mit der Situation wichtig ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohlbefinden auf allen Ebenen fördern

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Chakren sind die spirituellen Energiezentren des Menschen, die Emotionen, Charakter und Wohlbefinden beeinflussen. Gerät das System aus dem Gleichgewicht,...

"Die Lehre Bruno-Grönings ist unärztlich und esoterisch"

, Gesundheit & Medizin, Landesärztekammer Hessen

„Hilfe und Heilung auf geistigem Weg“, verspricht der Bruno Gröning-Freundeskreis auf seiner Homepage. Angeblich „medizinisch nachweisbar“, soll...

"Zahncreme auf Spaghetti": Fachtagung zum Umgang mit Demenz

, Gesundheit & Medizin, Hochschule Osnabrück

In Deutschland leben heute 1,6 Millionen Menschen mit Demenz. Die Tendenz ist steigend. Damit wird auch der Bedarf an fachlicher Unterstützung...

Disclaimer