Mittwoch, 21. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 498634

Mit Passionsblumenextrakt die Doppelbelastung entschärfen

Giessen, (lifePR) - Viele Mütter mit kleinen Kindern wollen nach der Kinderpause wieder in ihren Beruf zurück. Weil sie nicht mehr den ganzen Tag für das Kind da sind, möchten sie sich nach Feierabend besonders intensiv um die Familie kümmern. Zunächst funktioniert das gut. Erweitern sich jedoch die beruflichen Aufgabenbereiche, muss die Organisation straffer werden und es darf immer weniger schiefgehen. So wachsen auch die Anstrengungen nach dem Job. Dieser Spagat belastet Körper und Psyche zunehmend. Spätestens jetzt sollten Lösungen gesucht werden, denn dauerhafter Stress macht krank.

Die Gretchenfrage: Was ist (mir) wirklich wichtig?

Wer an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit gerät, um Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren, muss sich irgendwann fragen, was Vorrang haben soll. Steht die Familie im Mittelpunkt, muss man lernen auch mal "nein" zu sagen. Dies gilt insbesondere dann, wenn trotz guter Organisation immer weniger Zeit für Partner und Kind übrig bleibt. Frühzeitige Absprachen mit dem Vorgesetzten können hier ebenso helfen, wie z.B. ein Verzicht auf zusätzliche Verantwortung. Geht die Karriere vor, sollte man die kostbare Freizeit sich selber und der Familie widmen und zeitraubende Haushaltstätigkeiten nach Möglichkeit delegieren. Prioritäten sind jedoch nicht nur eine Grundsatzfrage: Jeder Tag verlangt die Entscheidung, was zuerst erledigt werden muss und was warten kann - zu Hause wie im Büro. Nicht alles ist fremdbestimmt, es gibt auch Spielräume. Mit einer Prioritätenliste lässt sich der Alltag entspannter gestalten. Oberster Punkt auf der Tagesordnung: die To-do-Liste zum Abhaken.

Hilfe aus der Natur

Schnappt die Stressfalle dennoch zu, ist Hilfe gefordert: Das Trockenkrautextrakt der Passionsblume (Passiflora incarnata) hilft, wieder zur inneren Ruhe zu finden. Mit 425 mg pro Tablette enthält PASCOFLAIR® 425 mg eine unübertroffen* hohe Konzentration Passionsblumenkraut-Trockenextrakt. Dabei ist das Präparat gut verträglich und beruhigt schon nach kurzer Zeit, ohne müde zu machen. Trotz entspannter Ruhe bleiben Konzentrations- oder Leistungsfähigkeit voll erhalten.

*Bezogen auf die Passionsblumen-Extraktmenge pro Tablette (IH-Galaxy)

PASCOFLAIR® 425 mg. Pflanzliches Arzneimittel. Überzogene Tabletten. Wirkstoff: Passionsblumenkraut-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Bei nervösen Unruhezuständen. Enthält Sucrose und Glucose.

Stand: Januar 2014.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen, info@pascoe.de, www.pascoe.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Elektrostimulation knackt den Glückscode

, Gesundheit & Medizin, NESCURE GmbH

Aktuelle Laboruntersuchungen beweisen: Neuro-Elektrische Stimulation (NES) reduziert Stress und fördert signifikant die Ausschüttung von Glückshormonen. Neu­rotransmitter...

Bald sind die Osterhasen zurück im Klinikum Christophsbad

, Gesundheit & Medizin, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Ob klirrende Kälte oder Frühlingssonne, der Ostermarkt im Klinikum Christophsbad findet bei jedem Wetter vom 21. bis 22. März 2018 statt. Osterhasen,...

Tag der Rückengesundheit: Der Gesundheitsexeperte Ramin Waraghai macht die Rücken der Berliner wieder fit und gesund!

, Gesundheit & Medizin, Meyer & Meyer Fachverlag & Buchhandel GmbH

Der Tag der Rückengesundheit wurde vor 26 Jahren durch das Forum Schmerz im Deutschen Grünen Kreuz eingeführt. Seitdem gibt es jedes Jahr am...

Disclaimer