"Israel verstehen ..." - Eine grafische Reise ins Heilige Land!

Sarah Gliddens mehrfach ausgezeichnete, autobiografische Graphic Novel erscheint bei Panini

(lifePR) ( Nettetal, )
Sarah Glidden, 1980 in Boston geboren, begibt sich mit dem "Birthright"-Programm der israelischen Regierung auf eine Pilgerfahrt ins heilige Land, um ihre jüdischen Wurzeln zu ergründen. Zwischen Vorurteilen und Wahrheit erfährt die junge Amerikanerin, wie wenig sie trotz ihres Selbststudiums über das Land ihrer Vorväter weiß und wie komplex die Probleme dort sind, von denen man im Westen nur einen Bruchteil mitbekommt. Sie erfährt aber auch die schönen Seiten des Landes und lernt den Alltag dort kennen. In ihrer mehrfach ausgezeichneten Graphic Novel fasst sie diese Eindrücke als unterhaltsamen, fesselnden, berührenden und zum Nachdenken anregenden Reisereport zusammen, der einen erfrischend untendenziösen Blick auf das Israel erlaubt, wie sie es erlebt hat. Nun erscheint der Band auch in Deutschland (bei Panini) und die Autorin und Zeichnerin kommt zu Besuch nach München aufs Comic-Festival.

Es gibt immer wieder Bücher, Filme und Comics, die - gänzlich abgesehen von dem schulischen Prädikat "besonders wertvoll" - einfach etwas Besonderes sind. Sarah Gliddens gezeichnete Reisereportage "Israel verstehen - in 60 Tagen oder weniger" gehört ganz sicher dazu. Zum einen, weil sie es darin schafft, über ein Land - seine Menschen, seine Kultur, seine Geschichte und seine Religion - das uns unglaublich fremd erscheint, in einer Form zu berichten, die offen, verständlich und frei von politischen Einfärbungen ist. Zum anderen, weil sie das Ganze so charmant, emotional und fesselnd darbietet, dass man es gerne liest und sich angeregt fühlt, über das Gelesene nachzudenken.

Beides gelingt Sarah Glidden, da sie, geprägt von der westlichen Welt, selbst eine Fremde in der Heimat ihrer Vorfahren ist. Sie blickt mit denselben erstaunten Augen wie wir auf das Land, das zwischen Tradition und Öffnung, Glauben und Kommerz, Krieg und Frieden gefangen ist, und versucht zu verstehen, was dort geschieht, und Antworten auf das "Warum?" zu finden.

"Israel verstehen ...", ist der Bericht einer jungen Frau über eine Reise zu einer Kultur und Geschichte, die nicht die ihren sind und mit denen sie doch verbunden ist. Der Stil ihrer Bilder drückt die fast kindliche Überwältigung aus, mit der die Reisende Land und Leute wahrnimmt. Und auch wenn sich die Geschichte aus Momentaufnahmen des Erlebten zusammensetzt und nicht jede Sekunde dokumentiert, erschließt sich dem Leser ein faszinierendes Gesamtbild, als wäre er an Sarah Gliddens Seite mitgereist.

Es liegt in der Natur der Sache, dass Sarah Glidden, und mit ihr der Leser, am Ende kaum Antworten gefunden hat, eher noch mehr Fragen. Vielleicht kann man einige Dinge an und um Israel nach der Lektüre des Bandes besser verstehen - und so passt der Titel des 200-Seiten Bandes am Ende - andere bleiben aber so unergründlich wie zuvor. Trotzdem fühlt man sich nach Abschluss der Reise, als sei man reifer geworden und hätte eine wertvolle Erfahrung gemacht ...

Autorin und Zeichnerin Sarah Glidden wird vom 23.-26. Juni 2011 als Gast des Panini Verlags das Münchner Comic-Festival besuchen und dort ihr Buch signieren, sowie einige Vorträge im Jüdischen Museum abhalten.

Rezensionsexemplare von "Israel verstehen - in 60 Tagen oder weniger" (Hardcover; 200 Seiten; € 24,95; ISBN 978-3-86201-154-4) fordern Sie bitte per E-Mail bei steffen.volkmer@panini.de an.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.