Montag, 22. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 547866

Neue Angebote zur beruflichen Weiterbildung an der PH Karlsruhe

Neu eingerichtete Zertifikatsstudiengänge führen zum international anerkannten Weiterbildungsabschluss "Certificate of Advanced Studies" (CAS)

(lifePR) (Karlsruhe, ) Die Pädagogische Hochschule Karlsruhe hat ihr Studienangebot im Bereich Fort- und Weiterbildung zum Herbst 2015 um berufsbegleitende Studienformate in fünf attraktiven und zukunftsweisenden Themenfeldern ergänzt. Die neu eingerichteten Zertifikatsstudiengänge "Geragogik", "Bilingualer Unterricht/CLIL", "Multiprofessionelle Beratung und regionale Vernetzung", "Gelingende Kommunikation am Arbeitsplatz" und "Lernprozesse in der Fertigung" führen jeweils zu dem international anerkannten Weiterbildungsabschluss "Certificate of Advanced Studies" (CAS). Die Studiendauer liegt je nach Angebot zwischen vier und zwölf Monaten. Studienbeginn ist im Oktober/November 2015, Anmeldungen dazu sind jetzt möglich.

Im Zertifikatsstudium "Geragogik" können Personen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen und Berufsfeldern fundierte alterspädagogische Kenntnisse erwerben und sich für die Bildungsarbeit mit älteren Menschen qualifizieren. Das Zertifikat "Bilingualer Unterricht/CLIL" richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Schulstufen sowie Absolventinnen und Absolventen eines Lehramtsstudiums und vermittelt eine Qualifikation für die Durchführung von bilingualem Sachfachunterricht auf der Grundlage des Konzepts des Content and Language Integrated Learning (CLIL).

Mit dem Zertifikatsstudium "Multiprofessionelle Beratung und regionale Vernetzung" werden insbesondere Weiterbildungsinteressierte aus Berufsgruppen mit beratender Tätigkeit angesprochen, die sich mit Chancen, Grenzen und Fallstricken professioneller Vernetzung auseinander setzen und Wege einer guten berufsgruppenübergreifenden Zusammenarbeit kennen lernen möchten.

An Fach- und Führungskräfte in fertigungstechnischen Unternehmen richten sich die beiden Qualifizierungen "Gelingende Kommunikation am Arbeitsplatz" und "Lernprozesse in der Fertigung". Teilnehmende werden befähigt, Lernprozesse zu initiieren, zu begleiten und sie in die Arbeitsprozesse zu integrieren. Bei kombinierter Belegung beider Weiterbildungen können Absolventen ein Diploma of Advanced Studies (DAS) "Grundlagen betriebsinterner Weiterbildung" erlangen.

Weitere Informationen bietet die Website www.ph-karlsruhe.de/weiterbildung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ausbildereignungsschein – wertvolle Tipps und nützliche Facts!

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Wer in Deutschland ausbilden möchte, muss seit 2009 seine berufs- und arbeitspädagogische Eignung durch einen Nachweis oder ein Zeugnis belegen....

Sieger der regionalen Schüler-Physik-Olympiade der Landkreise Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming erhielten Ehrenpreise der TH Wildau

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Anlässlich des Hochschulinformation­stages am 20. Mai 2017 erhielten die Sieger der regionalen Schüler-Physik-Olympiade aus den Landkreisen Dahme-Spreewald...

Ehrungen im Monat April durch die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar- Odenwald

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

In vielen Handwerksbetrieben arbeiten Mitarbeiter seit vielen Jahren in gewohnter Treue und mit bekanntem Fleiß. Aufgrund ihrer langjährigen...

Disclaimer