Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158330

Islands Vulkan regiert die MotoGP Welt

(lifePR) (Zurich, ) Nach dem Ausbruch des Gletscher-Vulkans auf Island und der anhaltenden Aschewolke über Europa ist es nun endgültig entschieden, der Grand Prix von Japan, der am kommenden Wochenende auf dem Twin Ring in Motegi stattfinden sollte, wird auf den 3. Oktober verschoben und findet nicht wie geplant am 25. April statt.

Aus Sicherheitsgründen und weil weder Fracht noch Passagiere im Moment Europa verlassen können, entschieden die FIM und Dorna Sports den Japan-Grand Prix auf das letzte Drittel des MotoGP Kalenders zu verschieben und so werden im Oktober gleich drei der großen Übersee-Rennen hintereinander stattfinden. Anführen wird der Grand Prix von Japan, gefolgt von Sepang in Malaysia und als Abschluss findet der Grand Prix von Australien auf Phillip Island statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball-Bundesliga: HC Erlangen verliert gegen Flensburg

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen unterlag am Sonntag dem Weltklasse-Team der SG Flensburg-Handewitt mit 18:26 (10:12). Das Team von HC-Cheftrainer Robert Andersson...

Eng und Collard verpassen im ADAC GT Masters das Podium knapp - Siege der BMW Piloten in der BTCC und der Pirelli World Challenge

, Sport, BMW AG

. - ADAC GT Masters: Platz fünf für das BMW Team Schnitzer in der Lausitz. - BTCC: Sieg und 150. Podiumsplatzierung für West Surrey Racing. -...

BMW i und MS Amlin Andretti sammeln in Paris Punkte

, Sport, BMW AG

. - Robin Frijns holt für MS Amlin Andretti Platz sechs beim Paris ePrix. - Ereignisreiches Rennen in der französischen Hauptstadt. - António...

Disclaimer