lifePR
Pressemitteilung BoxID: 418231 (PACT Zollverein - Performing Arts Choreographisches Zentrum NRW Tanzlandschaft Ruhr)
  • PACT Zollverein - Performing Arts Choreographisches Zentrum NRW Tanzlandschaft Ruhr
  • Bullmannaue 20a
  • 45327 Essen
  • http://www.pact-zollverein.de

Performative und kulinarische Sommergenüsse

Mit fünf Vorstellungen an drei Tagen und sommerlichem Rahmenprogramm gerät das 3. PACT-Sommerfest zum kleinen Festival

(lifePR) (Essen, ) Vom 21.-23. Juni lädt PACT Zollverein zum 3. PACT-Sommerfest in die ehemalige Waschkaue ein. Neben Musik, einer Kinderbetreuung am Sonntagnachmittag sowie kulinarischen Sommergenüssen vom Grill und aus dem Cocktailglas bietet das Programm insgesamt fünf Vorstellungen aus Performance und (Live-)Installationen: Mit ihrer kreativen Mitmach-Installation >Worktable< ermöglicht Kate McIntosh, zuletzt im Mai bei PACT Zollverein mit >All Ears< zu sehen, dem Publikum, sich mit Werkzeug und Sicherheitsbrille selbst zerstörerisch und gestalterisch zu betätigen. >Worktable< ist an allen drei Tagen rund um die Nachmittags- und Abendvorstellungen zu erleben; eine Anmeldung zum individuell-kreativen Mitmach-Parcours der Objekte ist erforderlich.

Am Freitag, 21. Juni, 20 Uhr, zeigt der junge Choreograph und Tänzer Albert Quesada seine neue Arbeit >Slow Sports<, die teilweise während einer Residenz bei PACT entstanden ist, als Deutschlandpremiere im Sommerfest- Programm. Das vielschichtige Erleben eines Sportevents steht im Mittelpunkt der humorvollen Performance. Zwei Duette präsentieren Jonathan Burrows und Matteo Fargion am Samstag, 22. Juni, 20 Uhr, in ihrem neuen gemeinsamen Programm. In >Counting to One Hundred< und >One Flute Note< setzen sich die beiden Ausnahmekünstler auf kluge wie komische Art und Weise mit John Cages >Lecture on nothing< auseinander, die die Musik- und Tanzgeschichte seit 30 Jahren beeinflusst. Ebenfalls am Samstag, 22. Juni, 21.30 Uhr, und zusätzlich am Sonntag, 23. Juni, 16.30 Uhr, kreiert die Medienkünstlerin Naoko Tanaka in >Absolute Helligkeit< eine Installationsperformance aus dem mannigfachen Illusionspotential von Licht und Schatten. Das Sommerfestprogramm klingt am Sonntag, 18 Uhr, mit dem Stück der Brüder Jakob und Pieter Ampe aus, die erstmals bei PACT zu Gast sind: Unter dem Titel ›Jake & Pete’s Big Reconciliation Attempt for the Disputes from the the Past‹ lassen sie das Publikum auf spielerische und äußerst unterhaltsame Weise daran teilhaben, wie Pieter, der Tänzer, seine Stimme entdeckt, und Jakob, der Sänger, seinen Körper neu wahrnimmt.

3. PACT Sommerfest 21.-23.6.
FR 21.06.2013 und SA 22.06.2013, jeweils ab 18 Uhr
SO 23.06.2013, ab 15.30 Uhr
Kate McIntosh
›Worktable‹ Live Installation
5 € / erm. 3 €
(Pro Durchgang ist die Teilnehmerzahl begrenzt, Reservierungen nimmt das PACT-Team unter 0201.2894700 gern entgegen)

FR 21.06.2013, 20 Uhr
Albert Quesada
›Slow Sports‹
DEUTSCHLANDPREMIERE
Performance; VVK 11 € / erm. 6€; AK 13 € / erm. 8€

SA 22.06.2013, 20 Uhr
Jonathan Burrows & Matteo Fargion
›Counting to One Hundred‹ & ›One Flute Note‹
Performance in englischer Sprache / Tanz; VVK 11€ / erm. 6€; AK 13€ / erm. 8€

SA 22.06.2013, 21.30 Uhr / SO 23.06.2013, 16.30 Uhr
Naoko Tanaka
›Absolute Helligkeit‹ Installation / Performance; VVK 8€ / erm. 5€; AK 10€/erm. 7€

SO 23.06.2013, 18 Uhr
Pieter Ampe & Jakob Ampe / Campo
›Jake & Pete’s Big Reconciliation Attempt for the Disputes from the Past‹
Performance in englischer Sprache; VVK 11€ / erm. 6€; AK 13€ / erm. 8€

Tickets unter : www.pact-zollverein.de oder die TUP Essen, Fon: +49(0)201.812 22 00

Am Sonntagnachmittag von 15-19 Uhr wird für alle Sommerfestbesucher eine Kinderbetreuung angeboten: Zwei Erzieherinnen der KiTa ›Blauer Elefant‹ werden während den Nachmittagsvorstellungen (Dauer jeder angekündigten Vorstellung maximal eine Stunde) mit den Kindern spielen, basteln und vorlesen.