Land NRW stärkt Residenzprogramm von PACT Zollverein

Zukünftig Künstlerstipendien möglich

(lifePR) ( Essen, )
Als eines von drei Tanzzentren in NRW erhält PACT Zollverein eine finanzielle Stärkung in Höhe von 100.000 Euro durch das Land Nordrhein- Westfalen. Diese Mittel erhält PACT Zollverein zweckgebunden für sein renommiertes Residenzprogramm, mit dem weiterhin und verstärkt internationalen Künstlern und Kompanien die projektbezogene Arbeit in der ehemaligen Waschkaue auf Zollverein ermöglicht werden soll. Die Stärkung des Landes NRW für das Residenzprogramm versteht das PACT-Team um den Künstlerischen Leiter Stefan Hilterhaus als Auszeichnung der bisherigen Arbeit, die nicht nur richtungweisend für die internationale Verortung des Tanz-Standorts Essen in NRW ist, sondern auch Modellcharakter in der Konzeption eines Produktionsortes für die Kunst hat. Mit der zusätzlichen Fördersumme wird es in Zukunft möglich sein, Stipendien zu vergeben, eine produktionsbegleitende dramaturgische und technische Unterstützung zu gewährleisten, und adäquate Unterbringungsmöglichkeiten für die Künstler zu bieten. Darüber hinaus kann die Arbeit der PACT-Residenten durch Proben- und Arbeitseinblicke künftig stärker in öffentliche Programme mit einbezogen werden.

Damit erhält nun auch der Bereich Künstlerhaus einen international wettbewerbsfähigen Finanzierungshintergrund, der eine langfristige Bindung von Nachwuchskünstlern und renommierten Protagonisten der Tanzszene an die Stadt Essen und das Land Nordrhein-Westfalen ermöglicht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.