Riesen der Meere und Schweinswale in der Ostsee - auf Abwegen oder zu Hause?

Vortrag von Walforscher Dr. Michael Dähne im MEERESMUSEUM Stralsund

(lifePR) ( Stralsund, )
Bartenwale und Delfine, die von Zeit zu Zeit in der Ostsee auftauchen, sind Mediengroßereignisse. Häufig erhalten Sie sogar mehr Aufmerksamkeit, als unsere einheimischen Wale und Robben. Dr. Michael Dähne wird in seinem spannenden Vortrag auf die „Invasionen“ von Buckel- und Schnabelwalen sowie Delfinen eingehen, aber auch die Probleme der bei uns heimischen, aber vom Aussterben bedrohten Schweinswale in der Ostsee beleuchten.

Als Sympathieträger sind Wale und Delfine zudem Botschafter für den notwendigen Schutz unserer Meeresumwelt – ein Hauptanliegen und Forschungsschwerpunkt des Deutschen Meeresmuseums. Dort betreut Dr. Michael Dähne als Kurator für Meeressäugetiere die umfangreiche Meeressäugetiersammlung. Zusätzlich forscht er im Bereich Bioakustik und Populationserfassung von Meeressäugetieren – immer mit dem Blick auf die Auswirkungen, welche die Aktivitäten des Menschen auf Wale, Delfine und Robben haben können.

Zum ersten Abendvortrag von Dr. Michael Dähne im MEERESMUSEUM Stralsund am Donnerstag, 12. Januar 2017, um 19:00 Uhr sind alle Interessierten herzlich willkommen. Der Eintritt beträgt drei Euro pro Person; Karten gibt es an der Abendkasse. Für Mitglieder des Fördervereins Deutsches Meeresmuseum e. V. ist der Eintritt zum Vortrag frei. Moderieren wird die Veranstaltung Museumsdirektor und Walforscher Dr. Harald Benke.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.