Mittwoch, 26. April 2017


  • Pressemitteilung BoxID 632863

Hoch hinaus für einen guten Zweck

19. Hochhauslauf der Universität Magdeburg im CampusTower mit Kinder-Uni Magdeburg

(lifePR) (Magdeburg, ) Am 18. Januar 2017 fällt der Startschuss zum traditionellen Uni-Hochhauslauf des Sportzentrums der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden im Einzelwettkampf beim inzwischen 19. Hochhauslauf gegeneinander antreten. Mit 30 Sekunden Abstand starten sie, um nach 60 Metern Anlauf die 232 Stufen des CampusTowers am Universitätsplatz im Eiltempo zu erklimmen. Es gilt, den bisherigen Streckenrekord von 53,1 Sekunden bei den Männern, den Martin Wojkowsky 2014 aufstellte, zu brechen. Die bisher schnellste Frau, Reni Jordanowa, schaffte 2016 die 14 Etagen mit Anlauf in 66,5 Sekunden.

Bevor um 16.15 Uhr die erwachsenen Läufer ins neue sportliche Jahr an der Universität Magdeburg starten, fällt um 15.00 Uhr der Startschuss für die Grundschüler Magdeburgs zum Kinder-Hochhauslauf. Am Ziel warten zur Stärkung aller kleinen und großen Athleten Obst und Getränke „über den Wolken“. Wer mitfiebern möchte, kann den Lauf via Live-Stream auf der Homepage www.hochhauslauf.ovgu.de.de verfolgen. Auf dieser Webseite sind zudem alle Informationen zum Event zusammengefasst. In einem einfachen „step-by-step“-Verfahren ist dort auch die Anmeldung möglich.

WAS:       19. Hochhauslauf der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
WANN:    18. Januar 2017, 16.15 Uhr Start; 15.00 Uhr Start der Kinder-Hochhauslauf-Teilnehmer
WO:         CampusTower, Campus Universitätsplatz 2, 39106 Magdeburg

Neben dem Uni-Hochhauslauf und dem Kinder-Hochhauslauf wird wieder das „Duell“ um den Pokal der Einsatzkräfte ausgetragen. Mitglieder der Magdeburger Bereitschaftspolizei werden gegen die Kolleginnen und Kollegen der Berufsfeuerwehr antreten. Erstmalig ist eine uni-interne Wertung der Fachschaften der Studierenden vorgesehen. Hier wird sich zeigen, ob die Sportstudierenden die „Nase vorn“ haben werden oder doch eher die Mathematiker oder die Wirtschaftswissenschaftler.

Auch, wenn einzeln gekämpft und gelaufen wird, gespendet wird gemeinsam für einen guten Zweck: Die Einnahmen des diesjährigen Uni-Hochhauslaufes werden dem Projekt „Down-Sport-in-Magdeburg“ des Stadtsportbundes Magdeburg e.V. gespendet. Damit sollen Maßnahmen der Integration von Sportlerinnen und Sportlern mit Down-Syndrom ermöglicht und gefördert werden.

Veranstaltet wird der 19. Uni-Hochhauslauf vom Universitätssportzentrum, der Kinder-Uni Magdeburg und dem Studentenwerk Magdeburg.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Jonglierkurs beim PSV München - Kurs für Anfänger

, Sport, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Jonglieren fördert Konzentration, Entspannung und steigert das körperliche und geistige Wohlbefinden. Der Mensch ist ein „automatisches Wesen“....

21sportsgroup errichtet neues Logistikzentrum in Ketsch

, Sport, 21sportsgroup GmbH

Die 21sportsgroup, ein europaweit erfolgreiches Multichannel-Sporthandelsunterneh­men, hat sich für Ketsch als Standort ihres künftigen Logistikzentrums...

BMW Motorsport Junioren debütieren im Blancpain GT Series Endurance Cup - Timo Glock spielt Tennis

, Sport, BMW AG

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer...

Disclaimer