Am 1. November ist wieder "Westfalentag"

(lifePR) ( Osnabrück, )
.
Die Friedensstadt lädt zum Einkaufen an Allerheiligen ein

Einkaufen an Allerheiligen – das ist in Osnabrück möglich. Am 1. November sind in NRW und einigen anderen Bundesländern die Geschäfte zu. Nicht aber in Niedersachen und daher heißt die Friedensstadt Osnabrück an diesem Freitag die Gäste aus dem Nachbarland herzlich willkommen. Osnabrück bietet neben den großen Einkaufsstraßen mit bekannten Marken auch idyllische Altstadtgassen mit exklusiven Boutiquen und gemütlichen Cafés. Shopping-Fans können von 10 bis 19 Uhr nach Lust und Laune bummeln, schlemmen und einkaufen.

Shopping wird zum Erlebnis

In Osnabrück erleben Besucher einen abwechslungsreichen Shoppingtag zwischen großen Marken und individueller Beratung. Schnäppchenjäger werden am 1. November in vielen Geschäften fündig. „Wir haben verschiedene Rabatt- und Preisaktionen für den Westfalentag geplant“, berichtet Dirk Pallapies, Geschäftsführer von Galeria Kaufhof in Osnabrück. Die historische Altstadt zwischen Heger Tor, Rathaus und Altstadtbahnhof bietet einzigartige Geschäfte für jedermann. Vom eleganten Mantel bis zum schicken Rock: die Modefachleute haben ihr Sortiment sorgfältig ausgewählt und finden zu jedem Kunden das passende Kleidungsstück.

Beliebt ist auch die Redlingerstraße: Hier laden Boutiquen und Second-Hand-Stores zum Stöbern ein. Wer die bekannten Marken-Stores und großen Kaufhäuser sucht, der wird entlang der Großen Straße fündig. Mitten in der Stadt können Besucher im L&T Sporthaus nicht nur shoppen sondern auch surfen. Das größte inhabergeführte Modekaufhaus Norddeutschlands ist im letzten Jahr zu einem beliebten Surf-Spot geworden.

Live Musik, Prosecco und Bastelaktion am Westfalentag

Die Osnabrücker Einzelhändler haben für den Westfalentag ein umfangreiches Rahmenprogramm organisiert. In der Kamp Promenade lädt das Lichterfest zum Spielen und Basteln ein. Besucher können Laternen, Windlichter und Kerzen gestalten und an der großen LED-Wand spannende Spiele spielen.

Die Krahnstraße begrüßt ihre Besucher am Westfalentag in den Geschäften mit einem Prosecco. „Bei uns im prelle shop können sich die Besucher zudem auf die bevorstehende Weihnachtszeit einstimmen“, sagt Uta Westerholt, Geschäftsführerin von prelle, „sie können Weihnachtsdekoration kaufen, erste Weihnachtsgeschenke entdecken oder kreative Ideen sammeln.“

Im Kaufhaus Schäffer begrüßt das Jazz Trio aus Gitarre, Saxophon und Bass die Besucher mit frischer Live Musik. Dazu präsentieren Glasgraveur und Messerschleifer ihr Handwerk im Kaufhaus und das Café Carl lockt mit handgefertigten Kuchen und Torten.

Für den kleinen und großen Hunger

Cafés und Bistros in der Innenstadt und das umfangreiche kulinarische Angebot der Restaurants runden den Einkaufsbummel ab. In Osnabrück reicht das kulinarische Angebot von hausgemachten Burgern bis zum deftigen Braumeisterteller und von perfekten Schokoladenpralineés bis zum herzhaften Friedensschinken. Beliebter Treffpunkt ist der Nikolaiort, der mit seinen Cafés und Restaurants zum Verweilen und Kraft tanken einlädt. Vielfältige Auswahl bietet auch die Markthalle L&T. Dort findet man neben frischen Salaten und chinesischen Gerichten auch Snacks für zwischendurch. Familien mit Kindern bietet der Adolf-Reichwein-Platz die perfekte Mischung aus Spielplatz und gastronomischen Angeboten. Absolutes Highlight ist der außergewöhnliche Eisladen „Schlecks“ bei dem die Gäste ihr Lieblingseis nach eigenen Wünschen kreieren.

Kulturelle Vielfalt in der Innenstadt

Ganz nah am Shoppingvergnügen finden Besucher in der Friedensstadt zahlreiche kulturelle Angebote. Die Museen, wie das Felix-Nussbaum-Haus, das Diözesanmuseum und das Erich-Maria-Remarque Friedenszentrum, haben am Westfalentag wie immer geöffnet. Besucher können einen Blick in die Vergangenheit werfen oder sich in der Kunsthalle Osnabrück der modernen Kunst zuwenden. Das historische Rathaus ist ebenfalls geöffnet: Von 9 bis 20 Uhr können Besucher dort den Friedenssaal und die Ausstellung „Willkommen in Osnabrück, Eure Majestät!“, die an das 350-jährige Jubiläum des Westfälischen Friedens erinnert, besichtigen.

CityCard Osnabrück

Die Osnabrücker CityCard ist Eintrittskarte für die Museen in Osnabrück und zugleich Fahrschein für das gesamte Stadtbusnetz Osnabrück/Belm. Zehn Gutscheine bieten interessante Vergünstigungen für weitere Freizeitaktivitäten. Die Tageskarte kostet 8 Euro pro Person, für eine Familie (2 Erwachsene mit max. 2 Kindern bis 14 Jahre) 11 Euro. Sie ist in der Tourist Information Osnabrück | Osnabrücker Land erhältlich. www.osnabrueck.de/citycard

Sport und Spaß für die ganze Familie

Action für Groß und Klein gibt es unter anderem im Nettetal. Das Nettebad lädt Besucher zum Schwimmen, Planschen und Rutschen ein und nur ein paar Schritte weiter geht es rasant um die Kurven bei einer Fahrt auf der Elektrokartbahn Nettedrom. Auch einen Besuch wert: Der Osnabrücker Zoo. Im Herbst können Besucher im Zoo die Ausstellung „Zoo-Lights“  mit leuchtenden Tierfiguren entdecken. Zum großen Endspurt gewährt der Zoo den Besuchern 50 Prozent Rabatt auf die regulären Zoo-Lights-Tickets.

Erreichbarkeit der Innenstadt

Um den Einkaufstag entspannt zu starten, empfiehlt sich die Anreise mit Bus oder Bahn. Die Busse der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) fahren aus allen Richtungen direkt zum Neumarkt. Tipp für Besucher: mit der App VOSpilot haben Sie Ihren Fahrplan immer in der Hosentasche! www.vospilot.info. Die NordWestBahn bedient mit allen Fahrten aus Richtung Norden den Bahnhof Altstadt und fährt ab Bramsche etwa im 30-Minuten-Takt nach Osnabrück. Der Haller Willem bringt Sie stündlich aus dem Südkreis nach Osnabrück Hauptbahnhof. Auch die Westfalenbahn, die Eurobahn und die Deutsche Bahn bieten regelmäßige Fahrten an. Wer mit dem Auto nach Osnabrück kommen möchte, dem stehen im Innenstadtbereich über 5.500 Parkplätze zur Verfügung.

Weitere Informationen unter www.osnabrueck.de/tourismus/service, Freizeittipps unter www.osnabrueck.de/tourismus oder bei der Tourist Information  Osnabrück|Osnabrücker Land, Tel. 0541 323 2202, tourist-information@osnabrueck.de 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.