Montag, 29. Mai 2017


Nur noch zwei Vorstellungen!

Luigi Nonos "Unter der großen Sonne von Liebe beladen" am 1. Dezember und am 19. Dezember zum letzten Mal

(lifePR) (Leipzig, ) Wer Peter Konwitschnys eindrückliche und berührende Inszenierung von Luigi Nonos Oper "Unter der großen Sonne von Liebe beladen" an der Oper Leipzig noch erleben möchte, muss sich jetzt beeilen. Nur noch zwei Vorstellungen von Nonos szenischer Aktion, die die Oper anlässlich des 20. Jahrestages der Friedlichen Revolution in Leipzig produzierte, stehen am Dienstag, 1. Dezember um 19.30 Uhr sowie zum definitiv letzten Mal am Samstag, 19. Dezember um 19 Uhr auf dem Spielplan.

Einhelliger Beifall bei Publikum und Presse für dieses komplexe Werk, vor allem aber für die Inszenierung und für die musikalische Leistung des Sängerensembles, des Chors der Oper Leipzig und des Gewandhausorchesters haben in den bisherigen umjubelten Vorstellungen gezeigt, dass das zeitgenössische Musiktheater in Leipzig einen hohen Stellenwert besitzt.

Nono und Konwitschny setzen mit "Unter der großen Sonne von Liebe beladen" den Frauen in den verschiedensten Revolutionen - von der Pariser Commune über die Russische Revolution bis zum Vietnamkrieg - ein Denkmal: Louise, die Hoffnungsträgerin der Pariser Commune, Tanja Bunke, die Gefährtin Che Guevaras, die Mutter aus Gorkis gleichnamigem Roman, die Prostituierte Deola aus Cesare Paveses Gedichten oder eine Haydée Santamaria, die mit Fidel Castro am Sturm der Moncada-Kaserne teilnahm, sie alle kommen in diesem Werk wie im Traum zusammen und beweisen mit ihrem Freiheitswillen, was menschenmöglich ist, wenn man bereit ist selbständig zu denken. Der Rest ist Hoffnung, Utopie. Aber auch Aufschrei, Requiem, Memorial, denn auf der Bühne gerät der Widerstand - wie so häufig im Leben - in eine gnadenlose Unterdrückung, aus der es keinen Ausweg gibt.

Zu beiden Vorstellungen gibt es eine Stunde vor Vorstellungsbeginn eine Einführung in Kooperation mit der Musikschule J.S. Bach Leipzig und im Anschluss an die Vorstellung jeweils ein Publikumsnachgespräch mit Künstlern der Produktion.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Evangelischer Kirchentag mit Gottesdienst in Wittenberg beendet

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Mit einem großen Gottesdienst ist der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag am Sonntag, den 28. Mai zu Ende gegangen. Anlässlich des 500. Reformationsjubiläum­s...

Mexiko: 18 Adventisten sterben bei Busunfall

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 21. Mai stürzte ein gemieteter Bus in Motozintla, im Bundesstaat Chiapas im Südosten Mexikos, 90 Meter tief in eine Schlucht. Insgesamt 18...

"Hope Channel" beim Evangelischen Kirchentag

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Beim Deutschen Evangelischen Kirchentag ist auf dem Berliner Messegelände in der Medienmeile in Halle 3.2, Stand F 16, auch die Medienagentur...

Disclaimer