Samstag, 18. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 684957

Neues Jahr, neuer Job: Jetzt bewerben und 2018 bei der ODEG einsteigen

Start der Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer (m/w) im Februar

Berlin, (lifePR) - Die ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH bietet interessierten Bewerber/-innen die Möglichkeit, sich zum/zur Triebfahrzeugführer/-in umschulen zu lassen. Anfang Februar startet die nächste Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer (m/w). Interessierte zwischen 19 und 60 Jahren aus allen Berufszweigen sind herzlich willkommen, sich jetzt bei der ODEG zu bewerben. Die Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer (m/w) bei der ODEG ist durch den TÜV zertifiziert, die Ausbilder sind praxiserfahren und bilden sich regelmäßig weiter. Ein krisensicherer Job in der zukunftssicheren Eisenbahnbranche wartet auf die Teilnehmer/-innen: Nach erfolgreichem Abschluss können sie sich auf vielfältige Einstiegsmöglichkeiten bei der ODEG und in anderen Bahnunternehmen freuen.

Im neuen Jahr neu durchstarten: Die nächste Qualifizierung beginnt am 12. Februar.

Lerninhalte

Die Qualifizierung besteht aus theoretischen und praktischen Unterrichtsabschnitten. Im Theorieunterricht werden den angehenden Triebfahrzeugführer/-innen in Berlin u.a. Grundlagen der Fahrzeugtechnik sowie umfangreiche Kenntnisse im Bahnbetrieb und im Arbeitsschutz vermittelt. Den fahrpraktischen Teil der Qualifizierung absolvieren die Teilnehmer/-innen deutschlandweit, im Verkehrsnetz der ODEG oder in verbundenen Eisenbahnunternehmen. Hier stellen die Trainingseinheiten im ODEG-eigenen Fahrsimulator eine Besonderheit dar. Damit werden die Teilnehmer/-innen bestens auf ihren Einsatz auf der Schiene vorbereitet. Insgesamt dauert die Qualifizierungsmaßnahme  zehn Monate und umfasst 1.449 Unterrichtstunden.

Voraussetzungen und Stärken

Die angehenden Triebfahrzeugführer/-innen sollten Verständnis für Technik mitbringen und konzentrationsstark sein. Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein stehen in diesem Beruf an oberster Stelle. Auch Flexibilität ist gefragt, denn die Bewerber/-innen müssen sich auf Schichtarbeit sowie Arbeit an Wochenenden und Feiertagen einstellen. Zudem sollten die Bewerber/-innen eine abgeschlossene Berufsausbildung, sehr gute Deutschkenntnisse und einen Anspruch auf einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit vorweisen können. Grundvoraussetzung ist das Bestehen einer psychologischen und arbeitsmedizinischen Eingangsuntersuchung. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten die Teilnehmer/-innen der Qualifizierung  den EU-Triebfahrzeugführerschein vom Eisenbahn-Bundesamt ausgestellt und können durchstarten – in einen Beruf mit Zukunft.

Die ODEG bildet in regelmäßigen Abständen geeignete Bewerber/-innen für diesen und weitere spannende Berufe wie Servicemitarbeiter im Nahverkehr (m/w) aus. Weitere Informationen unter odeg.de/karriere

ODEG Ostdeutsche Eisenbahn GmbH

Mit Gründung der ODEG im Jahr 2002 beginnt eine der erfolgreichsten Geschichten der deutschen Eisenbahn. Als Tochterunternehmen der BeNEX und der Prignitzer Eisenbahn GmbH entwickelt sich die ODEG bis heute zur größten privaten Eisenbahn im Osten Deutschlands. Die Regionalbahn betreibt im Auftrag der Bundesländer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt insgesamt 11 Linien. Dabei nutzt die ODEG gegen Entgelt die Infrastruktur der Deutschen Bahn AG. Zur Fahrzeugflotte, bestehend aus 42 Triebfahrzeugen, gehören 14 RegioShuttle RS1, 16 KISS, 6 Desiro Classic und 6 GTW 2/6. Die Instandhaltung der Fahrzeuge erfolgt über die 100%ige Tochter, die ODIG - Ostdeutsche Instandhaltungsgesellschaft. Derzeit beschäftigt die ODEG 480 Mitarbeiter/-innen, die sich täglich für Pünktlichkeit und besten Kundenservice einsetzen. Mehr Informationen über das Unternehmen unter odeg.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gefragt ist ein enges Miteinander aller Verkehrsteilnehmer

, Mobile & Verkehr, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Das Urteil des Bundesverwaltungsger­ichts hat den Weg für Dieselfahrverbote in Innenstädten frei gemacht. Davon betroffen sind auch Autofahrer,...

Asphalterneuerung: Stadtbahnlinien 2, 4 und 5 betroffen

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

In der Zeit von Montag, 27. August, bis Freitag, 31. August, 18 Uhr,  finden Arbeiten am Straßenbelag im Bereich der Eisenbahnüberführung Zähringer...

Kleiner Schaden, große Wirkung: Die Folgen von Bagatellunfällen werden schnell unterschätzt

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Die Tücke steckt schon in der Definition: Zwar ist klar, dass man von einem Bagatellunfall spricht, wenn nur geringer Schaden entstanden ist....

Disclaimer