Montag, 28. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 667396

Auf dem Weg zu einer neuartigen intelligenten Chemotherapie: Neues Krebsmedikament erreicht Meilenstein durch NRW.BANK

Düsseldorf, (lifePR) - Das von der NRW.BANK finanzierte Biotech-Unternehmen CellAct Pharma GmbH aus Dortmund hat Entwicklungs-, Herstellungs- und Kommerzialisierungsrechte verkauft – für über 250 Millionen US-Dollar an das internationale Pharmazie-Netzwerk Mundipharma, das nun die klinische Entwicklung des Medikamentes fortführen wird.

„Mit ihrem langjährigen Investment hat die NRW.BANK die Entwicklung eines vielversprechenden Medikaments zur Behandlung von schwerkranken Krebspatienten finanziert“, sagt Michael Stölting, Mitglied des Vorstands der Förderbank. „Mundipharma ist ein starker und erfahrener Partner, der in der Lage ist, das Medikament in die nächste Stufe der klinischen Entwicklung, bis hin zum Markteintritt zu bringen.“

Das neu entwickelte Medikament mit dem Namen „CAP7.1“ist eine neuartige „intelligente Chemotherapie“, die weltweit einzigartig ist. „CAP7.1“ wurde an der Charité – Universitätsmedizin Berlin entdeckt. Die CellAct entwickelte das Medikament von der Präklinik bis zur klinischen Phase Zwei und demonstrierte eine gezielte chemotherapeutische Behandlung von Krebszellen in den Gallenwegen.

Gemeinsam mit Peppermint Venture und SeedCapital Dortmund ist die NRW.BANK seit 2007 über ihren Venture Fonds an der CellAct Pharma GmbH beteiligt. Der NRW.BANK.Venture Fonds stellt NRW-Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial Eigenkapital für die Expansion zur Verfügung und konzentriert sich dabei vor allem auf die Branchen Software/ IT, Medien, Life Sciences und Cleantech.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nrwbank.de/venturefonds. Folgen Sie uns auch auf www.twitter.com/NRWBANK

NRW.BANK

Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer, das Land NRW, bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. In ihren drei Förderfeldern "Wirtschaft", "Wohnraum" und "Infrastruktur/Kommunen" setzt die NRW.BANK ein breites Spektrum an Förderinstrumenten ein: von zinsgünstigen Förderdarlehen über Eigenkapitalfinanzierungen bis hin zu Beratungsangeboten. Dabei arbeitet sie wettbewerbsneutral mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen. In ihrer Förderung berücksichtigt die NRW.BANK auch bestehende Angebote von Bund, Land und Europäischer Union.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wer zahlt, wenn...

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Wohngebäudeversiche­rung leistet bei Schäden am Gebäude Hausratversi­cherung springt bei Schäden an der Einrichtung ein Deutschland steht...

EU-DSGVO: Wer zahlt bei Verstößen gegen die neue Datenschutzgrundverordnung?

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Betriebs- und Berufshaftpflichtver­sicherungen bieten Schutz bei Schadensersatzforder­ungen In der Regel kein Versicherungsschutz  für  Geldbußen Morgen...

Zahnzusatztarife auf dem Prüfstand

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Eine private Zahnzusatzversicheru­ng ist für gesetzlich Krankenversicherte sinnvoll, damit teure Implantate, Kronen und Brücken nicht zu finanziellen...

Disclaimer