Freitag, 25. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 106151

Heidi als liebevolles Bilderbuch

NordSüd-Ausgabe ab sofort im Handel

Zürich, (lifePR) - Im NordSüd Verlag erscheint jetzt der weltweit bekannte Heimatroman "Heidi" von Johanna Spyri als authentisch gekürzte Bilderbuchausgabe im Grossformat.

Maja Dusíková, mehrfach ausgezeichnete Illustratorin, versteht es mit ihren lieblichen und warmen Aquarellbildern, den Betrachter an einen anderen Ort zu führen, mitten hinein in eine traumhaft schöne Schweiz, wo Heidi zu Hause ist. Für eine möglichst heimatgetreue Atmosphäre, reiste Dusíková in die Schweiz, um sich von den Originalschauplätzen inspirieren zu lassen.

Die Geschichte von Johanna Spyri wurde auf die bekanntesten Schlüsselszenen gekürzt, etwa die Ankunft beim Großvater, die Ausflüge mit dem Geißenpeter oder der Aufenthalt in Frankfurt mit Klara und Fräulein Rottenmeier.

Die 32-seitige Bilderbuch-Ausgabe erscheint in den drei Sprachen deutsch, englisch und französisch.

Maja Dusíková/Johanna Spyri
Neu erzählt von Katja Alves
Heidi
Format 21,5 x 28,0 cm
CHF 23.80*/ € D 12,95 / € A 13,40
ISBN: 978-3-3 14 -01577-9
ISBN: 978-0-735-82227-6 (englisch)
ISBN: 978-3-314-21963-4 (französisch)
Ab 4 Jahren
*unverbindliche Preisempfehlung

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutschlands Beste Online-Portale 2018

, Medien & Kommunikation, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Die Preisverleihung „Deutschlands Beste Online-Portale“ findet am Donnerstagabend in der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz statt. Der Award ist...

Waschbären gefährden den Artenschutz

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Mit dieser Antwort aus dem hessischen Umweltministerium sind die Vogelsberger Jägerinnen und Jäger nicht zufrieden: Die fünfmonatige Schonzeit...

"Endlich ist die Pflege oben auf der politischen Tagesordnung"

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg lobt das Sofortprogramm von Bundesgesundheitsmin­ister Jens Spahn für mehr Stellen in der Pflege als einen ersten wichtigen...

Disclaimer