Ein Bad in der Nordsee

Im Nordseeheilbad Cuxhaven bieten zahlreiche Sand- und Grünstrände Badevergnügen für die ganze Familie

(lifePR) ( Cuxhaven, )
Wasser, feiner Sand, Wattwurmkringel und schwarzer Schlick - fertig ist das Urlaubsglück für Kinder. Doch nicht nur die jüngeren Familienmitglieder finden im Nordseeheilbad Cuxhaven schöne Strand- und Schwimmreviere. Aus dem Angebot an Sand- und Grünstränden sowie Bojenbädern und Prielen kann jeder seinen Lieblingsbadeplatz wählen.

Auch das Niedrigwasser hält den Cuxhaven-Urlauber nicht vom Schwimmen ab: Wenn am Sandstrand schon die Wattwanderzeit begonnen hat, kann man am Grünstrand von Grimmershörn immer noch schwimmen gehen. Oder man unternimmt einen Spaziergang ins Watt hinaus, um in einem der mit meist wärmerem Wasser gefüllten Priele ein Bad zu nehmen.

Der lange Sandstrand des Stadtteils Duhnen ist für seine Spiel- und Wattwandermöglichkeiten bekannt. Zahlreiche Strandkörbe laden jedoch auch zum Verweilen, die Promenade und ein Pavillon zum Flanieren und Einkehren ein. Daher lässt sich jeder hier immer wieder gerne nieder, auch wenn die Nordsee manchmal nur die Beine umspült. Bei Hochwasser zeigen Bojen speziell abgegrenzte Schwimmbereiche im Meer an, die durch einen Schwimmmeister beaufsichtigt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.