Verleihung der Jahresfilmprogramm-Preise in Oldenburg nordmedia zeichnet hervorragende Kinos in Niedersachsen und Bremen aus

(lifePR) ( Hannover, )
Auszeichnung für ein gutes Filmprogramm: 30 Kinos in Niedersachsen und Bremen sind heute für die Gestaltung eines hervorragenden Filmangebotes im Jahr 2007 prämiert worden. nordmedia, die Mediengesellschaft der Länder Niedersachsen und Bremen, vergibt die mit 42 000 Euro dotierten Jahresfilmprogramm-Preise. Schauspieler Fabian Busch, Produzent Eike Besuden und Jochen Coldewey, Leiter der nordmedia Förderung, überreichten die Urkunden im Rahmen des Int. Filmfest Oldenburg an die Kinobetreiber.

Zwei Lichtspielhäuser in Niedersachsen wurden mit einem Spitzenpreis, dotiert mit 5 000 Euro, prämiert: das Casablanca in Oldenburg sowie das Scala Programmkino Lüneburg.

"Wir freuen uns, mit den Jahresfilmprogrammpreisen einen Beitrag zur Erhaltung der vielfältigen Kino- und Filmkultur in Niedersachsen und Bremen leisten zu können", erklärte Jochen Coldewey anlässlich der Preisverleihung. "Die Auszeichnungen sind eine Anerkennung für eine engagierte und anspruchsvolle Programmgestaltung, die gerade auch im ländlichen Raum zu einem Balanceakt zwischen Kulturanspruch und wirtschaftlichem Überleben werden kann."

Fabian Busch, Darsteller "Finnischer Tango", und Eike Besuden, Produzent aus Bremen, stellten den nordmedia geförderten Spielfilm "Finnischer Tango" vor, der in Niedersachsen und Bremen gedreht wurde und aktuell im Kino zu sehen ist.

Die mit insgesamt 42 000 Euro dotierten Preise wurden in drei Kategorien an gewerbliche und nichtgewerbliche Kinos für die Gestaltung hervorragender Jahresfilmprogramme sowie Filmsonderprogramme und Programmreihen vergeben.

Ziel der Auszeichnungen ist die Erhaltung und Förderung der Kinokultur in Niedersachsen und Bremen. Die vielen individuell geführten Kinos und nichtgewerblichen Spielstellen sowie die Programmkinos und Filmkunsthäuser sind wichtige Kulturträger, insbesondere im ländlichen Raum. Für die Kinomacher bedeutet die Auszeichnung zudem eine Anerkennung ihrer Arbeit, die sich in einem immer schwieriger werdenden Wettbewerb nicht immer einfach gestaltet.

Bei der Auswahl der Preisträger wird der Einsatz von deutschen und europäischen Filmen, Sondervorstellungen, Kinder- und Filmkunstfilmen bewertet, unter Berücksichtigung der Zuschauerzahlen, der Lage des Kinos und der Konkurrenzsituation.

In Niedersachsen werden die Jahresfilmprogramm-Preise seit 1992 vergeben, seit Gründung der nordmedia im Jahre 2001 sind auch die Kinos in Bremen und Bremerhaven mit dabei.

Weitere Informationen zu „Finnischer Tango“:
http://www.nordmedia.de/scripts/contentbrowser.php3?ACTION=SHOWARTIKEL&ID=6152
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.