Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 680642

Klima- und Umweltschutz: Unternehmen strahlen am Investment-Himmel

Thomas Sørensen und Henning Padberg, Portfoliomanager bei Nordea Asset Management und verantwortlich für die globale Klima- und Umweltstrategie, räumen auf mit Mythen zu Klima-Investments, die auch bei professionellen Investoren weit verbreitet sind

., (lifePR) - Es ist ein stabiler und anhaltender Trend: Alles, was dem Klima und der Umwelt zugutekommt, erfreut sich bei Verbrauchern seit Jahren wachsender Beliebtheit. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass dieser Sektor und seine Treiber auch in das Blickfeld professioneller Anleger rücken.

Trotz der steigenden Aufmerksamkeit für den Bereich Klima und Umwelt trüben zwei fest verwurzelte Irrtümer den Blick der Investoren. Der erste Trugschluss: Professionelle Anleger verorten klima- und umweltschonende Lösungen – die inzwischen in zahlreichen Facetten zu finden sind – ausschließlich im Bereich der alternativen Energien. Gerade diese eingeschränkte Sichtweise führt dazu, dass die sehr vielfältig und breit verfügbaren Anlagemöglichkeiten im Trendsektor Klima und Umwelt enorm unterschätzt werden. Dies gilt vor allem für Unternehmen, die durch eine effiziente Ressourcennutzung glänzen.

Der zweite Fehlglaube: Unternehmen, die umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen anbieten, erwirtschaften (noch) keine Renditen für Aktionäre. Dabei ist das Gegenteil der Fall. Während viele Unternehmen in den vergangenen Jahren keine kontinuierlichen Cashflows liefern konnten, hat sich der Sektor Klima und Umwelt dynamisch entwickelt – und strahlt derzeit dank überzeugender Fundamentaldaten am Investment-Himmel. Die weit verbreitete Wahrnehmung, dass eine Anlage in Klima- und Umweltschutz erst bei der nächsten Produkt-Generation Früchte tragen wird, ist folglich widerlegt. Stattdessen überzeugen diese Lösungen hier und jetzt mit ausgezeichneten Ergebnissen.

Nachhaltigkeit macht wettbewerbsfähig

Denn in diesem Sektor hat sich viel getan. Galt vor der Finanzkrise noch die Politik als Zugpferd für den Bereich Klima und Umwelt – Subventionen und Regulierungsvorgaben lauten hier die Stichworte – ist heute Wirtschaftlichkeit die treibende Kraft. Mit anderen Worten: Investieren Konsumenten oder Unternehmen in klimafreundliche Lösungen, treffen sie damit eine gut durchdachte Entscheidung, weil der wirtschaftliche Anreiz schlicht und ergreifend längst groß genug ist. Unternehmen haben verstanden, dass sie in der heutigen Welt nur dauerhaft wettbewerbsfähig bleiben können, wenn sie auf Nachhaltigkeit Wert legen. Ein weiterer Treiber ist die Gesellschaft als Ganzes, die inzwischen voll und ganz hinter allem steht, was mit Umweltschutz zu tun hat. So bleibt als großes Manko zu beklagen: Der Einfluss von Klima- und Umweltschutz auf die Cashflows eines Unternehmens wurde bislang nur unzureichend erforscht und wird folglich von den meisten Marktakteuren komplett unterschätzt.

Wer dennoch die Attraktivität von Investitionen im Bereich Klima und Umwelt erkennt, kann sich bei Investitionen auf drei Kategorien konzentrieren: Innovationsführer im Sektor alternative Energien, Unternehmen, die Umweltschutz konsequent umsetzen, sowie Unternehmen, die in ihren Produkten eine effiziente Nutzung der Ressourcen anstreben. Ein entsprechendes Portfolio kann zum Beispiel in Unternehmen investieren, die umweltfreundliche und innovative Technologien für die Erzeugung sauberer Energie nutzen. Zwar ist der Anteil an primären Energien aus erneuerbaren Ressourcen weltweit immer noch gering. Jedoch: Emissionsfreie erneuerbare Energien wie Sonnen- und Windkraft sind bereits heute mit Blick auf die Kosten der Stromerzeugung gegenüber fossilen Brennstoffen konkurrenzfähig, und ihre Anpassungsfähigkeit wird weiter steigen. Zudem sprechen Recherchen dafür, dass wir auf lange Sicht Energie in erster Linie in Form von Elektrizität verbrauchen werden – das Zeitalter von Öl und Kohle neigt sich dem Ende zu.

In das Portfolio können auch Unternehmen aufgenommen werden, die ein überzeugendes Angebot an Produkten im Bereich Umwelt- und Naturschutz bieten. Zusätzlichen Rückenwind verleihen diesem Sektor oft gesetzliche Umweltvorgaben sowie Überlegungen mit Blick auf das Risikomanagement. Ein weiterer Treiber sind kontinuierliche Verbesserungen der Produkte und Services. Anleger sollten aber darauf achten, dass in der Zukunft keine Kosten aufgrund negativer externer Effekte oder einer nicht aufgearbeiteten Vergangenheit entstehen können.

Ressourceneffizienz schafft Mehrwert

Ein Großteil des Engagements sollte in Unternehmen erfolgen, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen auf eine kontinuierliche Ressourceneffizienz setzen. Ein gutes Beispiel hierfür ist Hexcel, der weltweit führende Hersteller von Kohlenstofffasern. Da diese sehr viel leichter und stärker sind als Stahl und Aluminium, bestehen die neuen Flugzeuggenerationen zu etwa 50 Prozent aus dem Material – etwa der Airbus A380 oder der 787 Dreamliner von Boeing. Das Ergebnis: Die Flugzeuge sind um bis zu 20 Prozent treibstoffeffizienter als ältere Modelle. Hexcel trägt folglich zu enormen Einsparungen bei den Fluggesellschaften bei, schafft Mehrwert für deren Anteilseigner und fördert eine kohlenstoffärmere Luftfahrt. So konnte Hexcel seit Beginn des Bullenmarktes 2009 den Kurs der Aktie um nahezu das Zehnfache steigern und damit den breiten Markt im gleichen Zeitraum übertreffen.

Dennoch musste der Sektor in diesem Jahr einen Rückschlag verbuchen: Die Vereinigten Staaten von Amerika kündigten unter Präsident Donald Trump das Pariser Klima-Abkommen‎, das auf lange Sicht eine positive Entwicklung des Planeten sicherstellen soll. Da jedoch die politische Unterstützung nur ein Pfeiler von vielen ist, der den Bereich Klima und Umwelt stützt, lässt sich dieser Megatrend nicht mehr umkehren – der Umgang mit natürlichen Ressourcen erlebt derzeit eine Revolution, und die Unternehmen stehen dabei an vorderster Front.

Nordea Asset Management ist der funktionelle Name des Vermögensverwaltungsgeschäftes, welches von den rechtlichen Einheiten Nordea Investment Funds S.A., Nordea Funds Ltd und  Nordea Investment Management AB (“rechtliche Einheiten”) sowie ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder verbundenen Unternehmen ausgeübt wird. Dieses Dokument bietet dem Leser Informationen zu den spezifischen Expertise-Feldern von Nordea. Dieses Dokument (bzw. jede in diesem Dokument dargestellte Ansicht oder Meinung) kommt keiner Anlageberatung gleich und stellt keine Empfehlung dar, in ein Finanzprodukt, eine Anlagestruktur oder ein Anlageinstrument zu investieren, eine Transaktion einzugehen oder aufzulösen oder an einer bestimmten Handelsstrategie teilzunehmen. Dieses Dokument ist weder ein Angebot für den Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots für den Kauf von Wertpapieren oder zur Teilnahme an einer bestimmten Handelsstrategie. Ein solches Angebot kann nur durch einen Verkaufsprospekt oder eine ähnliche vertragliche Vereinbarung abgegeben werden. Daher werden die in diesem Dokument enthaltenen Informationen vollständig durch einen solchen Verkaufsprospekt oder eine solche vertragliche Vereinbarung in seiner/ihrer endgültigen Form ersetzt. Jede Anlageentscheidung sollte deshalb ausschließlich auf den endgültigen gesetzlich vorgeschriebenen Dokumenten beruhen, darunter sofern zutreffend der Verkaufsprospekt, die vertragliche Vereinbarung, jeder sonstige maßgebliche Prospekt und das aktuelle Dokument mit wesentlichen Informationen für den Anleger (sofern anwendbar), ohne darauf beschränkt zu sein. Die Angemessenheit einer Anlagestrategie steht in Abhängigkeit der jeweiligen Umstände des Anlegers sowie dessen Anlagezielen. Nordea Investment Management empfiehlt daher seinen Anlegern spezielle Investments und Strategien entweder unabhängig zu beurteilen oder, sofern der jeweilige Anleger dies als notwendig erachtet, einen unabhängigen Finanzberater zu konsultieren. Produkte, Wertpapiere, Anlageinstrumente oder Strategien die in diesem Dokument behandelt werden eignen sich gegebenenfalls nicht für alle Anleger. Dieses Dokument enthält Informationen, die aus einer Reihe verschiedener Quellen stammen. Auch wenn die hierin enthaltenen Informationen für richtig gehalten werden, kann keine Zusicherung oder Gewährleistung im Hinblick auf ihre letztendliche Richtigkeit oder Vollständigkeit abgegeben werden, und die Anleger können weitere Quellen verwenden, um eine sachkundige Anlageentscheidung zu treffen. Potenzielle Anleger oder Kontrahenten sollten sich in Bezug auf die potenziellen Auswirkungen, die eine Anlage, die sie in Betracht ziehen, haben kann, einschließlich der möglichen Risiken und Vorteile dieser Anlage, bei ihrem Steuer-, Rechts-, Buchhaltungs- oder sonstigem/sonstigen Berater(n) erkundigen. Potenzielle Anleger oder Kontrahenten sollten außerdem die potenzielle Anlage vollständig verstehen und sich vergewissern, dass sie eine unabhängige Beurteilung der Eignung dieser potenziellen Anlage vorgenommen haben, die ausschließlich auf ihren eigenen Absichten und Ambitionen beruht. Investments in Derivate und in ausländischen Währungen denominierte Transaktionen können erheblichen Wertschwankungen unterliegen, die den Wert eines Investments beeinflussen können. Engagements in Schwellenländer gehen mit einem vergleichsweise höheren Risiko einher. Der Wert eines solchen Investments kann stark schwanken und wird nicht garantiert. Veröffentlicht und erstellt von den rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management. Die rechtlichen Einheiten sind ordnungsgemäß von den jeweiligen Finanzaufsichtsbehörden in Schweden, Finnland und Luxemburg zugelassen und reguliert. Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder verbundene Unternehmen der rechtlichen Einheiten sind durch ihre lokalen Finanzaufsichtsbehörden in ihren jeweiligen Domzilierungsländern ebenso ordnungsgemäß zugelassen und reguliert. Quelle (soweit nicht anders angegeben): Nordea Investment Fund S.A. Sofern nicht anderweitig genannt, entsprechen alle geäußerten Meinungen, die der rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management und die all ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder verbundenen Unternehmen. Dieses Dokument darf ohne vorherige Erlaubnis weder reproduziert noch veröffentlicht werden. Die Bezugnahme auf einzelne Unternehmen oder Investments innerhalb dieses Dokuments darf nicht als Empfehlung gegenüber dem Anleger aufgefasst werden, die entsprechenden Wertpapiere zu kaufen oder zu verkaufen, sondern dient ausschließlich illustrativen Zwecken. Die steuerlichen Vor- und Nachteile eines Investments hängen von den persönlichen Umständen ab und können sich jederzeit ändern. © Der rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management und jeder ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder verbundenen Unternehmen.

Nordea Investment Funds S.A. Kundenservice-Center

Nordea Asset Management (NAM) gehört mit einem verwalteten Vermögen von EUR 221,5 Mrd.* zur Nordea-Gruppe, dem größten Finanzdienstleister Nordeuropas (verwaltetes Vermögen EUR 330,9 Mrd.*). NAM bietet europäischen sowie globalen Investoren eine breite Palette von Investmentfonds an. Wir betreuen eine große Anzahl an Kunden und Vertriebspartnern wie Banken, Vermögensverwalter, unabhängige Finanzberater und Versicherungsunternehmen.

Nordea Asset Management unterhält Standorte in Köln, Kopenhagen, Frankfurt, Helsinki, London, Luxemburg, Madrid, Mailand, New York, Oslo, Paris, Sao Paulo, Singapur, Stockholm, Wien und Zürich. Nordeas Präsenz vor Ort geht Hand in Hand mit dem Ziel, ansprechbar zu sein und unseren Kunden den besten Service zu bieten.

Der Erfolg von Nordea basiert auf einem nachhaltigen und einzigartigem Multi-Boutique-Ansatz, welcher die Expertise spezialisierter interner Boutiquen mit exklusiven externen Kompetenzen verbindet. Dies erlaubt uns, zum Wohle unserer Kunden ein stabiles Alpha zu generieren. Die Lösungen von NAM erstrecken sich über alle Anlageklassen, von festverzinslichen Anlagen und Aktien bis hin zu Multi-Asset-Lösungen, und über alle Regionen hinweg, sowohl lokal, in Europa als auch in den USA, global und in den Schwellenländern.

*Quelle: Nordea. 30.09.2017

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

MPC Indien 2 – Zahlreiche Beschwerden über falsche Anlageberatung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Berlin, 17.11.2017 – Zahlreiche Anleger sind über die Entwicklung des MPC Indien 2 enttäuscht. Es stellt sich Frage, ob sie ihr verlorenes Geld...

uniVersa erhält dreimal "Sehr gut" beim PKV-Test von Euro

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Das Wirtschafts- und Anlagemagazin Euro hat in der Oktober-Ausgabe das Tarifangebot der privaten Krankenversicherung (PKV) auf den Prüfstand...

Kundenbefragung: Bank des Jahres 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Die Zufriedenheit der Kunden mit der eigenen Bank ist insgesamt hoch. Aber auch Ärgernisse sind keine Seltenheit – über 29 Prozent der Befragten...

Disclaimer