Umweltminister Stefan Wenzel: "1,2 Millionen Euro zusätzlich für den Gewässerschutz"

(lifePR) ( Hannover, )
Weil eine effektive Abwasserreinigung für den Gewässerschutz sehr wichtig ist, unterstützt das Land Niedersachsen Maßnahmen der kommunalen Abwasserbeseitigung mit Mitteln aus dem EU-Förderprogramm EFRE. "Für das laufende Jahr stehen zusätzliche EFRE-Fördermittel in Höhe von 1,2 Millionen Euro zur Verfügung", kündigte Umweltminister Stefan Wenzel am Freitag (heute) an.

"Investitionen in die Abwasserbeseitigung helfen dabei, den Eintrag von Schadstoffen in die Gewässer nachhaltig zu verringern. Damit leisten wir auch einen Beitrag zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie."

Gefördert werden mit den zusätzlichen 1,2 Millionen Euro Projekte, die in der letzten Einplanung aufgrund fehlender Mittel nicht berücksichtigt werden konnten. Hierbei handelt es sich um Projekte des Abwasserverbands Alme-Riehe (Landkreis Hildesheim), der Stadtwerke Meppen (Landkreis Emsland), des Abfallwirtschaftsbetriebs Landkreis Emsland, der Stadt Einbeck (Landkreis Northeim), des Abwasserbeseitigungsbetriebs der Stadt Bückeburg (Landkreis Schaumburg) sowie der Samtgemeinde Brookmerland (Landkreis Aurich). Das Gesamtinvestitionsvolumen aller Projekte in diesem Jahr beläuft sich somit nun auf rund 14 Millionen Euro.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.