lifePR
Pressemitteilung BoxID: 344202 (Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund NSGB)
  • Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund NSGB
  • Arnswaldtstr. 28
  • 30159 Hannover
  • http://www.nsgb.de
  • Ansprechpartner
  • Thorsten Bullerdiek
  • +49 (511) 30285-44

Heiraten kann teurer werden

Städte- und Gemeindebund: Monopolanbieter für Software treibt Gebühren hoch

(lifePR) (Hannover, ) Schon frühzeitig hat der Städte- und Gemeindebund darauf hingewiesen, dass die Städte und Gemeinden seit diesem Jahr nur noch auf eine einzige Software für das Standesamt zurückgreifen können.

"Nun hat der Monopolanbieter die Katze aus dem Sack gelassen und massive Preiserhöhungen angekündigt und wird im Jahr 2013 die Preise für die Städte und Gemeinden um 13 Prozent und im Jahr 2014 nochmal um 18 Prozent erhöhen. Die Zeche zahlen die Bürger/innen, da die Städte und Gemeinden ihre Gebühren erhöhen müssen", erklärte der Sprecher des Städte- und Gemeindebundes, Thorsten Bullerdiek, heute in Hannover. Der Städte- und Gemeindebund fordert daher, dass seitens des Bundes und der Länder geeignete Maßnahmen getroffen werden, damit es wieder Wettbewerb in dem Markt für Standesamtssoftware gibt. "Notfalls müssen Bund und Länder eine eigene Lösung programmieren lassen und den Städten und Gemeinden zur Verfügung stellen. Auf Dauer können wir uns keinem Monopolanbieter ausliefern", so Bullerdiek.

Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund NSGB

Der Niedersächsische Städte und Gemeindebund (NSGB) ist der kommunale Spitzenverband der kreisangehörigen Städte, Gemeinden und Samtgemeinden in Niedersachsen. Der Verband spricht für über 400 niedersächsische Städte, Gemeinden und Samtgemeinden mit mehr als 15.000 von insgesamt 22.000 gewählten Mandatsträgern.