Ein Eiweißmolekül, das dem Hirn hilft, sich selbst zu heilen

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

(lifePR) ( Regensburg, )
Forscher aus Regensburg und aus Basel entwickeln einen völlig neuartigen Therapieansatz für Schlaganfall-Patienten.

Mit einem Schlag ist alles anders: Alle zwei Minuten erleidet ein Mensch in Deutschland einen Schlaganfall. Pro Jahr ereignen sich rund 280.000 Schlaganfälle in der Bundesrepublik. Die Folgen sind oft gravierend: Schlaganfälle sind die dritthäufigste Todesursache und der häufigste Grund für Langzeitbehinderungen im Erwachsenenalter. Forscher der Universitätskinderklinik KUNO in Regensburg, des Universitätsspitals Basel und des Universitätskinder-Spitals beider Basel wollen das ändern: Sie sind einem Eiweißmolekül auf der Spur, das dem Gehirn künftig helfen könnte, sich selbst zu heilen.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.