Montag, 26. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 639076

Glasfaser: NEW bedauert Rückzug der Deutschen Glasfaser aus weiten Teilen Mönchengladbachs

Mönchengladbach, (lifePR) - Die Ankündigung der Deutschen Glasfaser, sich in Mönchengladbach aus acht von zehn Stadtteilen zurückzuziehen, wird bei der NEW sehr bedauert. Da sich nicht genügend Bürger für einen Glasfaser-Anschluss entschieden hatten, werden lediglich in den Mönchengladbacher Ortsteilen Wickrath und Giesenkirchen die Nachfragebündelungen bis zum 03. April verlängert.

„Wir respektieren die Entscheidung der Deutschen Glasfaser, bedauern diesen Schritt allerdings sehr", so Ralf Poll, Geschäftsführer der NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, der Vertriebstochter der NEW AG. Wer einen Glasfaser-Anschluss bei der NEW in Auftrag gegeben hat, aber nicht zum Zuge kommt, muss jetzt nichts unternehmen. Ein gültiger Vertrag kommt erst dann zustande, wenn der Glasfaser-Ausbau beginnt.

Dr. Hans Peter Schlegelmilch, Vorsitzender des Aufsichtsrates der NEW AG, bedauert ebenfalls die Entscheidung der Deutschen Glasfaser: „Die Infrastruktur der Zukunft ist schnelles Internet. Nur wo Breitband vorhanden ist, werden Arbeitsplätze entstehen und erhalten".

Bürger in den betroffenen Stadtteilen, die weiterhin Interesse am schnellen Internet haben, können durch ihr Engagement eventuell eine neue Nachfragebündelung anstoßen. Voraussetzung ist, dass 40 Prozent der Bürger in einem Stadtteil ihr Interesse an einem Glasfaser-Anschluss bekunden. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.new-glasfaser.de oder telefonisch unter Telefon 02166/685-4545.

NEW AG

Die NEW ist ein kommunales Versorgungsunternehmen mit starker Verwurzelung am Niederrhein. Zur Unternehmensgruppe gehören mehrere Tochtergesellschaften in Mönchengladbach, Erkelenz, Geilenkirchen, Grevenbroich, Viersen, Schwalmtal und Tönisvorst. Die NEW beliefert rund 400.000 Kunden mit Strom, 157.000 mit Gas und 102.000 mit Wasser. Die NEW steht für eine partnerschaftliche, regionale und innovative Energie- und Wasserversorgung und damit zusammenhängende Dienstleistungen. Umfassenden Service bieten die KundenCenter - online oder vor Ort. Zu den regionalen Dienstleistungen zählen der öffentliche Nahverkehr mit 230 Bussen sowie der Betrieb von elf Hallen- und Freibädern. Im Auftrag der Städte Mönchengladbach und Viersen betreibt die NEW außerdem das rund 1.740 Kilometer lange öffentliche Kanalnetz. Die NEW fördert kulturelle, soziale und sportliche Projekte in der Region. Mit knapp 2.000 Mitarbeitern ist die NEW ein bedeutender Arbeitgeber. Von den jährlichen Investitionen der NEW in Höhe von etwa 60 Millionen Euro profitiert in ganz erheblichem Umfang die heimische Wirtschaft als Auftragnehmer.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ausland und Export für Handwerksbetriebe

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Lohnt sich ein Auftrag im Ausland für meinen Betrieb? Wie finde ich Kunden oder Lieferanten im Ausland? Welche Förderungen kann ich von der Europäischen...

Fortbildungen für Ehrenamtliche: Wertschätzende Kommunikation

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Die Lokale Anlaufstelle für das Ehrenamt beim Vogelsbergkreis informiert darüber, dass am Samstag, 10. März, die Fortbildung " Wertschätzende...

Keine Vor- oder Nachteile bei möglicher Auskreisung erkennbar

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Reutlingen

Die Handwerkskammer Reutlingen hält an ihrer durch den Vorstand eingenommenen Position zur geplanten Auskreisung der Stadt Reutlingen fest, strikt...

Disclaimer