Donnerstag, 18. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 331919

"Energie im Alltag" erfahren: NEW und Hochschule Niederrhein planen Schulprojekt

Mönchengladbach, (lifePR) - Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10 für das Thema Energie zu begeistern und deren Bewusstsein für den Energieverbrauch im Alltag zu schärfen - das ist das gemeinsame Ziel von NEW AG und Vertretern des Fachbereichs Oecotrophologie der Hochschule Niederrhein. Ab dem kommenden Schuljahr 2012/2013 soll im Rahmen eines Pilotprojekts zunächst an einer Gesamtschule in Mönchengladbach eine Unterrichtseinheit zum Thema "Energie im Alltag erfahren" angeboten werden. "Ziel des Projektes ist es, dass die Schüler in der Praxis erfahren, in welchem Zusammenhang Energie, Kalorien und Strom stehen, und wie schnell erzeugte Energie wieder verbraucht wird", erklärt Ursula Fiering, die Projektleiterin bei der NEW. Nach Ablauf der Pilotphase ist geplant, das Angebot auf alle Schultypen auszuweiten, wobei die Inhalte den jeweiligen Schulbedürfnissen angepasst werden können.

"Energie erfahrbar machen"

Anhand vieler Beispiele soll den Schülern anschaulich gemacht werden, was Energie ist. Dabei geht es unter anderem um folgende Fragen: Wie viel muss ein Mensch körperlich leisten, um beispielsweise eine Kilowattstunde Strom zu erzeugen? Welche Geräte können für welche Dauer mit dieser Kilowattstunde Strom betrieben werden? Wie viel Nahrungsenergie wird durch die geleistete Arbeit verbraucht?

Im Selbstversuch werden die Schüler testen, wie lange sie nach dem Verzehr eines Schokoladenriegels auf dem Ergometer „strampeln“ müssen, um die verzehrte Energiemenge zu erzeugen und wie lange sie mit dieser Energie beispielsweise ihr Handy betreiben können.

NEW unterstützt Schulprojekt fachlich und finanziell

Das Unterrichtskonzept ist auf Initiative der Abteilung „InfoCenter Ernährung und Haushaltstechnik“ der NEW von Studenten des Fachbereichs Oecotrophologie inhaltlich geplant und konzipiert worden. Die Studenten werden die Unterrichtseinheiten auch selbst durchführen. Dabei erhalten sie fachliche und finanzielle Unterstützung von der NEW. Die Leitung des Projekts liegt bei den Professoren Dr. Uwe Großmann (Physik und Technisches Gebäudemanagement) und Dr.- Ing. Günter Wentzlaff (Technik im Privat- und Großhaushalt). Die NEW begleitet das Projekt kontinuierlich und stellt die erforderlichen Unterrichtsmaterialien zur Verfügung, beispielsweise die benötigte Stückzahl an Ergometern. Geplant ist eine langfristige Zusammenarbeit, so dass die Unterrichtseinheiten langfristig über mehrere Schuljahre angeboten werden können.

NEW AG

Die NEW AG ist ein innovativer und serviceorientierter Energiedienstleister mit starker Verwurzelung am Niederrhein. Das Unternehmen versorgt rund 371.000 Kunden mit Strom, 137.000 mit Gas und 101.000 mit Wasser. Zum Geschäftsfeld zählen der öffentliche Nahverkehr mit 229 Bussen sowie der Betrieb von sieben Hallen- und Freibädern. Der Konzern firmiert nach dem Zusammenschluss von NVV AG und Niederrheinwerken Viersen GmbH seit dem 01. Januar 2012 unter der Dachmarke NEW Niederrhein Energie und Wasser. Die NEW AG steht für eine regionale Energieversorgung, die zukunftsweisend, ressourcenschonend und zuverlässig ist. Neun Kundencenter bieten serviceorientierte Kundennähe direkt vor Ort. Das Unternehmen fördert kulturelle, soziale und sportliche Projekte in der Region. Zum Konzern gehören mehrere Tochtergesellschaften in Mönchengladbach, Erkelenz, Grevenbroich, Viersen, Schwalmtal und Tönisvorst.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

USA: Adventistischer Künstler zeigt "Instabile Konstruktionen"

, Kunst & Kultur, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Vom 18. Januar bis zum 12. Februar werden in der John C. Williams Galerie auf dem Campus der Southern Adventist University in Collegedale, Tennessee/USA, ...

Sonntags-Matinee, Kulturgewächshaus Birkenried

, Kunst & Kultur, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

Mit Simon Kempston präsentiert das Kulturgewächshaus Birkenried zur Sonntags-Matinee in der Galerie einen der besten jungen schottischen Songwriter...

Wiederaufnahme: MADE IN GERMANIA lässt ab Sonntag die utopische Gemeinschaft wieder auferstehen

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Sonntag, den 21. Januar 2018 kehrt das Verbindungsprojekt MADE IN GERMANIA zurück in den Spielplan des Staatstheaters und auf die Bühne der...

Disclaimer