Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 660665

Erfolgreiche Elefantenbergung

Fest liegende Elefantenkuh Rani konnte wieder aufgerichtet werden

Neunkirchen (Saar), (lifePR) - Im Neunkircher Zoo wurde die ältere Asiatische Elefantenkuh Rani am heutigen Donnerstagmorgen gegen acht Uhr von der Tierpflege fest auf dem Boden des Elefantentempels liegend aufgefunden. Aus eigener Kraft gelang es Rani nicht wieder aufzustehen. So wurde der Notfallplan in Gang gesetzt und alle verfügbaren Kräfte aus dem Zooteam und die Zootierärztin eilten der Patientin zur Hilfe. Rani bekam direkt unter anderem kreislaufstabilisierende Medikamente verabreicht. Im gleichen Zuge wurde auch die externe Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen - Innenstadt und des Technischen Hilfwerks (THW) Ortsverband Spiesen-Elversberg angefordert, die mit schwerem Gerät anrückten. Mit Hilfe von Hebekissen der Feuerwehr, Seilwinden des THW und dem tatkräftigen Einsatz aller dreißig Beteiligten gelang es Rani in einem speziellen Bergungsgeschirr nach knapp zwei Stunden in ihrer Schlafbox wieder aufzurichten.  Der 48 Jahre alten Elefantenkuh geht es den Umständen entsprechend gut. Eine intensive Behandlung durch die Zootierärztin erfolgt weiterhin. Um dem erschöpften Tier die notwendige Ruhe zu geben, bleibt der Elefantentempel vorerst geschlossen.

„Wir sind über erfolgreiche Rettung unserer Rani mit tatkräftiger Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen – Innenstadt, des THW Ortsverband Spiesen-Elversberg und dem Zooteam sehr glücklich. Aufgrund des höheren Alter unserer Elefantenkuh ist die weitere Prognose jedoch sehr vorsichtig.“, so Zoodirektor Dr. Norbert Fritsch.

Rani lebt seit 2010 im Zoo in der Kreisstadt Neunkirchen. Sie hat mit 48 Jahren schon die durchschnittliche Lebenserwartung eines Asiatischen Elefanten erreicht, so dass in diesem Alter mit solchen Vorfällen gerechnet werden muss. Im Neunkircher Zoo lebt derzeit neben Rani eine weitere ältere Elefantenkuh, die 50 Jahre alte Kirsty. Der Neunkircher Elefantentempel dient im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes (EEP) als Seniorenresidenz für ältere Elefantendamen.

Mehr erfahren Sie unter www.neunkircherzoo.de und auf der facebook-Fanpage des Neunkircher Zoos.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

4.000 neue Bäume für die Region

, Energie & Umwelt, Taunus Sparkasse

Kunden und Berater der Taunus Sparkasse in Gummistiefeln und mit Spaten -unter dem Motto „Wir schaffen Grünes“ pflanzen sie Bäume. Seit 2011...

Alle Jahre wieder im November: Nachfrage nach XXL-Bäumen ungebremst

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Die Niedersächsischen Landesforsten sind ein Hauptlieferant für übergroße Weihnachtsbäume in Deutschland. Die Ernte von insgesamt vier XXL-Fichten...

Großer Stein und Kaninchenwerder wieder offen für Wassersportler

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Die Naturschutzgebiete "Ziegelwerder" sowie "Kaninchenwerder und Großer Stein im Schweriner See" sind wieder offen für Wassersportler. Das Bundesministerium...

Disclaimer