Montag, 23. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 680716

Sieben Nominierte in der Kategorie PROGRAMM beim 12. JUNGE OHREN PREIS

Musiktheatervermittler Rainer O. Brinkmann wird in der Kategorie EXZELLENZ ausgezeichnet

Berlin, (lifePR) - Mit sieben Nominierungen präsentiert die Fachjury des 12. JUNGE OHREN PREIS ihr erstes Votum für die  Kategorie PROGRAMM. Der Berliner Musiktheatervermittler Rainer O. Brinkmann (Staatsoper Unter den Linden) erhält die Auszeichnung in der Kategorie EXZELLENZ. Die Preisverleihung findet am 23. November 2017 in Frankfurt am Main statt. Der JUNGE OHREN PREIS prämiert herausragende Vermittlungsprogramme und würdigt Musikvermittler/innen für ihre beispielhafte Arbeit. Damit setzt der Wettbewerb Zeichen für ein lebendiges und modernes Musikleben.

Die Kategorie PROGRAMM steht für richtungweisende und konsistente Vermittlungsprogramme an Musikinstitutionen, die Musikvermittlung als integralen Bestandteil ihrer Arbeit begreifen.

Nominiert sind:


Angebote für Jugendliche im Wiener Konzerthaus (Wiener Konzerthausgesellschaft)
Educationprogramm des Klavier-Festival Ruhr (Stiftung Klavier-Festival Ruhr)
Ludwig + DU (Internationale Beethovenfeste Bonn gGmbH)
Piccolo Concerto Grosso (ox&öl Produktionen, Zürich)
QuerKlang – Experimentelles Komponieren in der Schule (k&k kultkom, klangzeitort, Kulturkontakte e.V., Berliner Festspiele – MaerzMusik, Universität der Künste Berlin)
SING! (Rundfunkchor Berlin)
WDR Musikvermittlung (WDR)


Mit der Auszeichnung von Rainer O. Brinkmann in der Kategorie EXZELLENZ würdigt die Jury einen Musiktheatervermittler, der sich in herausragender Weise für die Vermittlung der Kunstform Oper einsetzt. Der Aufbau des Education-Programms an der Staatsoper Unter den Linden seit 2001 geht maßgeblich auf sein fachliches wie persönliches Engagement zurück. Zusammen mit Fachkolleg/innen etablierte er die Methode der Szenischen Interpretation von Musik und Theater im Musikunterricht sowie an Opernhäusern im deutschsprachigen Raum. Er ist Mitbegründer des weltweit ersten Ausbildungsgangs für Musiktheatervermittlung an der Universität Mozarteum in Salzburg.

Die Jury des 12. JUNGE OHREN PREIS besteht aus Hans Reinhard Biere (Deutsche Orchestervereinigung), Bettina Büttner-Krammer (Wiener Symphoniker), Matthijs Bunschoten (Musikkollegium Winterthur), Ute Legner (MEHR MUSIK! Augsburg), Irena Müller-Brozovic (Verein Musikvermittlung Schweiz+), Dr. Kerstin Unseld (SWR2), Pascal Sticklies (Philharmonie Luxembourg und Orchestre Philharmonique Luxembourg), Dr. Lisa Unterberg (Jeunesses Musicales Deutschland), Hartmut Welscher (VAN Magazin).

Die Preisverleihung mit Bekanntgabe des/r Preisträger/in in der Kategorie PROGRAMM findet am 23. November 2017 (19.30 Uhr) in der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main statt.

Der JUNGE OHREN PREIS wird gefördert durch die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL). Medienpartner sind Deutschlandradio Kultur, die Zeitschrift „das Orchester“ und die neue musikzeitung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kugelrunde Ideen für Tagungen & Events – Vortrag und Jongliershow auf der Personalmesse München am 17.10. – 13 Uhr

, Medien & Kommunikation, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Originelle Ideen mit Jonglierbällen & Business-Jonglage für Mitarbeiter- und Kundenveranstaltunge­n stellt Stephan Ehlers (FQL) auf der 14. Personalmesse...

Rumänien: ADRA leistet Unterstützung für Betroffene von Hochwasser

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Anfang Juli waren die Hauptstadt Bukarest und mehrere Orte in 20 Landkreisen in Rumänien von starken Regenfällen und Hochwasser betroffen. Die...

Baden und Württemberg 1918/1919

, Medien & Kommunikation, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Die Novemberrevolution von 1918 und die Etablierung der ersten Demokratie in Deutschland aus landesgeschichtliche­r Perspektive - damit beschäftigt...

Disclaimer