Freitag, 25. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 366760

Prof. Dr. med. Fritz Beske erhält Kaspar-Roos-Medaille

Berlin, (lifePR) - Der Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands ehrt Prof. Dr. med. Fritz Beske mit der Verleihung der Kaspar-Roos-Medaille. Der 89-jährige Arzt und Wissenschaftler erhält die Auszeichnung für sein wegweisendes Engagement für das Gesundheitswesen in Theorie und Praxis.

Nach dem Studium der Humanmedizin und einer Promotion über das Bronchialkarzinom begann der aus dem pommerschen Wollin stammende Beske 1952 eine Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent am Hygiene-Institut der Universität Kiel. Diese Arbeit unterbrach er 1954, um an der Universität Michigan in Ann Arbor (USA), den Abschluss Master of Public Health (MPH) zu erwerben.

1955 kehrte Beske an das Kieler Hygiene-Institut zurück. Es folgten Tätigkeiten als Referent in der Gesundheitsabteilung des Innenministeriums des Landes Schleswig-Holstein, als internationaler Beamter im europäischen Büro der Weltgesundheits­organisation (WHO) in Kopenhagen, als Leiter der Gesundheitsabteilung im Schleswig-Holsteinischen Innenministerium in Kiel und schließlich, von 1971 bis 1981, als Staatssekretär im Sozialministerium des Landes Schleswig-Holstein. Die Medizinische Fakultät der Universität Lübeck ernannte ihn 1973 zum Honorarprofessor.

Die wissenschaftliche Arbeit von Professor Beske führte ihn 1975 zur Gründung des Instituts für Gesundheits-System-Forschung Kiel (IGSF), das von 1983 bis 2004 Ko­operationszentrum der WHO war. Heute trägt das Institut den Namen Fritz-Beske-Institut für Gesundheits-System-Forschung.

Als anerkannter Wissenschaftler und Verfasser zahlreicher Publikationen mit Studien und Analysen zu nahezu allen Aspekten der Gesetzlichen Krankenversicherung erforschte Prof. Beske mit Kompetenz und Sachverstand die Struktur des deutschen Gesundheitssystems. Seine Gutachten sind dabei konkrete Handlungs­empfehlungen für Entscheidungsträger und keine abstrakten akademischen Abhandlungen.

Für sein vielfältiges und unermüdliches Engagement erhielt Beske zahlreiche Auszeichnungen, darunter das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse, die Paracelsusmedaille der deutschen Ärzteschaft sowie die "Health for All by the Year 2000 Medal" der WHO.

Die Kaspar-Roos-Medaille wird alljährlich im Gedenken an den Mitbegründer und Vorsitzenden des damaligen NAV, Dr. Kaspar Roos (*1921 bis † 1986), für langjährige Verdienste um das Ansehen der Ärzteschaft verliehen.

NAV-Virchow-Bund, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands e.V.

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

CredoWeb kooperiert mit BEMER nun auch in Deutschland - mit einer gemeinsamen Aufgabe: "Für ein gesundes Leben"!

, Gesundheit & Medizin, BEMER Int. AG

CredoWeb vernetzt die Gesundheitsbranche auf einer professionellen Plattform. Ärzte und medizinische Experten tauschen sich mit Kollegen und...

Hilfe bei Drang- und Stressinkontinenz bei Frauen

, Gesundheit & Medizin, NOVITAS BKK

Viele Frauen kennen das Problem: Sie niesen, husten oder lachen – und verlieren dabei Urin. Aus Scham schweigen die meisten Betroffenen, obwohl...

„Unheilbar optimistisch“: Der 10. Welt MS Tag mobilisiert Unterstützung im Kampf gegen Multiple Sklerose

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Zum zehnten Mal hat der Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) dem Welt MS Tag ein Motto verliehen. Das diesjährige...

Disclaimer