Große Preisverleihung bei den NaturVision Filmtagen Bayerischer Wald

(lifePR) ( Neuschönau, )
Bei der großen Preisverleihungsmatinee im Hans-Eisenmann-Haus Neuschönau wurde erstmals der NaturVision Filmpreis Bayern vergeben. Die Teilnehmer des Ideenwettbewerbs "Schulfilm: Natürlich!" wurden bekannt gegeben und "Sommer Winter Sommer" erhält den NaturVision Sonderpreis HeimatSachen.

Der große Kinosaal im Hans-Eisenmann-Haus Neuschönau reichte nicht aus, um alle Gäste zu fassen, die die Preisverleihung der NaturVision Filmtage mit verfolgen wollten. Die stellvertretende Landrätin Renate Cerny und Bezirkstagspräsident Olaf Heinrich begrüßten Publikum und Filmemacher. Heinrich bezeichnete die Filmtage als einen "kulturellen Leuchtturm" in Niederbayern.

Zuerst wurde es für die Schüler des Ideenwettbewerbs "Schulfilm: Natürlich!", den NaturVision zusammen mit der Bayernwerk AG bereits zum 6. Mal ausgerichtet hat, spannend. Von 16 Schulen wurden insgesamt 67 Ideen zum Thema "WasserWelt" eingereicht, aus denen sieben verfilmt werden durften. Den ersten Preis machte die FOS Kelheim mit ihrem Film "Wasser in unserem Tagesablauf", der deutlich macht, wie viel Wasser unnötig verschwendet wird. Der zweite Platz ging an die 7. Klasse der Mittelschule Passau-Neustift, die in ihrem Film "Meine alte Jeans" sehr kreativ zeigen, wie viel Wasser die Produktion einer Jeans verbraucht. Die 8. Klasse der Staatlichen Realschule Arnstorf stellte die Kläranalage Arnstorf vor und bekam dafür den dritten Preis. Ein Sonderpreis ging an die Realschule Hauzenberg, die einen selbstgedrehten Film in Stop Motion Technik einreichten. Christoph Henzel von der Bayernwerk AG betonte, wie sehr es ihn freut, dass der Wettbewerb jedes Jahr neue Regionen in Niederbayern erschließt und immer bekannter und beliebter wird.

Nachdem die begeisterten Schüler ihre Preise in Empfang genommen hatten, wurde die Verleihung des "NaturVision Filmpreises Bayern" mit einer kleinen Überraschung eingeleitet. Der Film "Sommer Winter Sommer", der die Filmtage am Freitag eröffnet und das Publikum zutiefst beeindruckt hatte, wurde mit einem "NaturVision Sonderpreis HeimatSachen" bedacht. Das Porträt des Breitenberger Landarztes Michael Rosenberger wurde für die sensible Kameraarbeit, die die Persönlichkeit dieses außergewöhnlichen Arztes würdigt und gleichzeitig authentisch und liebevoll die Menschen des Bayerischen Waldes darstellt, mit diesem Überraschungspreis ausgezeichnet.

Es folgte die Verleihung des "NaturVision Filmpreis Bayern", für den der FFF Bayern Pate steht. Er wurde 2014 neu ins Leben gerufen und würdigt, dass die NaturVision Filmtage das einzige Filmfestival in Bayern sind, das sich die Themen Natur, Umwelt und Heimat in den Mittelpunkt stellt. Der mit 2000,- Euro dotierte Preis, der von Julia Deischl vom FFF Bayern überreicht wurde, ging an den Film "Geheimnisvoller Garten - Frühlingserwachen" von Jan Haft. Die Jury lobte, dass Haft ein "ganz eigener und origineller Zugriff auf die Pflanzen- und Tierwelt im eigenen Garten" gelungen ist. "Die aufwändige Kameraarbeit verschafft den Zuschauer bisher unbekannte Einblicke und Perspektiven eines an sich bekannten Terrains. Der Film zeichnet sich vor allem durch seine spektakulären Einstellungen von alltäglichen Motiven aus."

Volle Kinosäle und ein begeistertes Publikum zeugen davon, dass die Filmtage 2014 bei den Zuschauern sehr großen Anklang fanden. Als Resümee zur Preisverleihung meinte Festivalleiter Ralph Thoms: "Wir sind überwältigt vom Ansturm des Publikums und staunen, wie viele Kinder und Jugendliche heute hier sind. In den Preisen spiegeln sich die wichtigen Anliegen von NaturVision: Kinder und Jugendlichen die Umwelt nahezubringen und ihnen Einblicke in die Medienwelt zu geben, heimatliche Themen aufzugreifen und mit Filmen über Natur für das Schützenswerte der Natur zu sensibilisieren."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.