Montag, 22. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 332262

Hamburg Port Authority auf Irrweg?

NABU warnt vor Einsatz von flüssigem Erdgas als Antriebsstoff: Unverbranntes Erdgas ist klimaschädlich!

Hamburg, (lifePR) - Zu dem heute von der Hamburg Port Authority (HPA) veröffentlichten Bestreben, verflüssigtes Erdgas (LNG) als Antriebsstoff für Schiffe einzusetzen, verweist der NABU Hamburg auf das Risiko der Freisetzung von unverbranntem Methan, dem Hauptbestandteil von Erdgas.

"Zwar enthalten die Verbrennungsabgase aus LNG deutlich weniger CO2, Ruß und Schwefeloxide als diejenigen von Schiffsdiesel, das reicht aber nicht, um tatsächlich von Umweltverträglichkeit reden zu können", erklärt Alexander Porschke, Vorsitzender des NABU Hamburg. Dies zeige eine Veröffentlichung im Baltic Transport Journal 5/2011: Das Norwegian Marine Technology Research Institut (MARINTEK) hat in den Abgasen LNG-getriebener Schiffe einen Methananteil zwischen 3,2 und 15,4 % gemessen (sog. Methanschlupf). Da Methan das Klima 21 bis 25 Mal so stark belastet wie Kohlendioxid, wäre deshalb der Betrieb eines Motors mit LNG klimapolitisch kontraproduktiv. Porschke: "Bevor Erdgas als Motor-Treibstoff im Hafen zu einer 'grünen Technik' erklärt wird, müssen die Motorenhersteller erst einmal nachweisen, dass hier nicht der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben wird. Der Ersatz eines Klimagiftes durch ein anderes wäre das Letzte, was wir für einen grüneren Hafenbetrieb brauchen."

Weitere Informationen gibt es unter www.NABU-Hamburg.de/schiffsruss.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: "Significant milestone on road towards sustainable, efficient animal husbandry"

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

In adopting the communiqué of the 10th Berlin Agriculture Ministersꞌ Conference, the participant ministers from around 70 states, as well as...

Schmidt: "Bedeutsamer Meilenstein für eine nachhaltige und leistungsfähige Tierhaltung"

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Mit der Verabschiedung des Kommuniqués der 10. Berliner Agrarministerkonfere­nz verpflichten sich die teilnehmenden Ministerinnen und Minister...

Elektro-magnetische Strahlung harmonisieren – Produkte zur Neutralisierung der negativen Effekte auf den menschlichen Körper!

, Energie & Umwelt, Ambition AG

Die Ambition AG bietet mit viel Erfolg das harmonei® zur Neutralisierung der negativen Effekte des Elektrosmogs auf den menschlichen Körper an....

Disclaimer