Freitag, 20. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 332262

Hamburg Port Authority auf Irrweg?

NABU warnt vor Einsatz von flüssigem Erdgas als Antriebsstoff: Unverbranntes Erdgas ist klimaschädlich!

Hamburg, (lifePR) - Zu dem heute von der Hamburg Port Authority (HPA) veröffentlichten Bestreben, verflüssigtes Erdgas (LNG) als Antriebsstoff für Schiffe einzusetzen, verweist der NABU Hamburg auf das Risiko der Freisetzung von unverbranntem Methan, dem Hauptbestandteil von Erdgas.

"Zwar enthalten die Verbrennungsabgase aus LNG deutlich weniger CO2, Ruß und Schwefeloxide als diejenigen von Schiffsdiesel, das reicht aber nicht, um tatsächlich von Umweltverträglichkeit reden zu können", erklärt Alexander Porschke, Vorsitzender des NABU Hamburg. Dies zeige eine Veröffentlichung im Baltic Transport Journal 5/2011: Das Norwegian Marine Technology Research Institut (MARINTEK) hat in den Abgasen LNG-getriebener Schiffe einen Methananteil zwischen 3,2 und 15,4 % gemessen (sog. Methanschlupf). Da Methan das Klima 21 bis 25 Mal so stark belastet wie Kohlendioxid, wäre deshalb der Betrieb eines Motors mit LNG klimapolitisch kontraproduktiv. Porschke: "Bevor Erdgas als Motor-Treibstoff im Hafen zu einer 'grünen Technik' erklärt wird, müssen die Motorenhersteller erst einmal nachweisen, dass hier nicht der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben wird. Der Ersatz eines Klimagiftes durch ein anderes wäre das Letzte, was wir für einen grüneren Hafenbetrieb brauchen."

Weitere Informationen gibt es unter www.NABU-Hamburg.de/schiffsruss.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Restlos preisverdächtig: Auszeichnung für Engagement gegen Lebensmittelabfall

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Im Einsatz gegen Lebensmittelverschwe­ndung hat Bundesministerin Julia Klöckner heute verschiedene Projekte, die es sich zur Aufgabe gemacht...

Psssst! - Natur im Wochenbett

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Unsere Natur wird jedes Frühjahr zur Kinderstube. Von Ende April bis Anfang Juni erreichen die Brut- und Setzzeiten in Feld und Wald  ihren Höhepunkt....

AkoTec sichert sich neuen Zukunftsmarkt

, Energie & Umwelt, AkoTec Produktionsgesellschaft mbH

Der Bundestag hat im September 2016 den Beitritt Deutschlands zum Klimaschutzabkommen von Paris einstimmig beschlossen. Damit sind aktuell neue...

Disclaimer