lifePR
Pressemitteilung BoxID: 170694 (Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V.)
  • Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V.
  • Charitéstraße 3
  • 10117 Berlin
  • https://www.nabu.de
  • Ansprechpartner
  • Bernd Quellmalz
  • +49 (40) 697089-12

Virtuelle Einblicke ins Storchennest

Storchen-Webcam des NABU Hamburg zeigt Storchenmann "Rolf" und seine Frau bei der Aufzucht zweier Jungen

(lifePR) (Berlin, ) Auf der Website des NABU Hamburg können ab sofort Storchenfreunde bei dem Brutgeschäft eines Hamburger Storchenpaares auf dem Hof Grundmann in Curslack in den Vier- und Marschlanden live dabei sein. Unter www.NABU-Hamburg.de/storchenwebcam kann beispielsweise beobachtet werden, wie der Storchenmann "Rolf" und seine Frau ihre Jungen füttern. Zurzeit brüten insgesamt 18 Storchenpaare in Hamburg.

Das Storchenpaar auf dem Hof Grundmann zieht zurzeit zwei Jungvögel groß. Einen Jungstorch haben die Eltern aus dem Nest geworfen. "Wahrscheinlich fehlte es an Nahrung. Oder es lag am Wetter", vermutet Jürgen Pelch, Storchenexperte des NABU Hamburg. Brutbeginn war in diesem Nest Anfang April. Die Jungstörche sind nach 33 Tagen geschlüpft und jetzt ca. fünf Wochen alt.

"In dem Storchenhorst ist übrigens der einzige beringte Storchenmann von Hamburg zuhause", berichtet Pelch. "Wir haben ihn nach unserem ehemaligen und langjährigen Vorsitzenden, Rolf Bonkwald, benannt." Storchenmann "Rolf" wurde gleich nach seiner "Geburt" am 30. Juni 2004 in Strohhausen im Weser-Ems-Gebiet beringt. Im letzten Jahr zog er auf dem Hof Grundmann erstmals drei Junge groß.

Gefördert wurde die Storchen-Webcam von der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung aus Mitteln der Bingo Lotterie.

Einblicke in das Storchennest von "Rolf" gibt es unter www.NABU-Hamburg.de/storchenwebcam. Den NABU-Storchenschutz kann man mit dem Kauf der CD "Segeln mit dem Wind" von Rüdiger Wolff unterstützen. Die CD kostet 5,- Euro. Bezug: NABU-Infozentrum, Osterstraße 58, 20259 Hamburg, Öffnungszeiten: Mo bis Do 14 bis 17 Uhr (Bestellung per Fax: 040/69708919 oder eMail: NABU@NABU-Hamburg.de).