Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 323327

PERSO für Turmfalken

Parkklinik-Falken bekommen ihre Identitätsringe

Berlin-Weißensee, (lifePR) - Die jungen Turmfalken im Nistkasten der Park-Klinik Weißensee sind nun groß genug, um beringt zu werden. Am 21.06.2012 um 11 Uhr können Vertreter der Presse diesem Ereignis beiwohnen. André Hallau, Greifvogelexperte vom NABU Berlin, und Projektleiterin Katrin Koch stehen für den Schulterblick beim Beringen und für Informationen über die wohl bekanntesten "Webcam"-Falken Deutschlands zur Verfügung.

Von der virtuellen Begleitung...

Über die Webcam am Nistkasten konnte das Brutgeschäft des Turmfalkenpaares, das Schlüpfen und die Entwicklung ihrer fünf Jungen live im Internet mitverfolgt werden. Im Alter von 20 Tagen sind die Jungfalken groß genug, um nun ihren "Personalausweis" in Form von speziellen Vogelringen zu bekommen. André Hallau vom NABU Berlin und Mitglied der NABU-Arbeitsgemeinschaft Greifvogelschutz Berlin/Bernau wird die Kennzeichnung vornehmen.

...zum nächsten Lebensabschnitt

Jedem Jungfalken wird ein silberner Metallring um den rechten Fuß gelegt. Jeder Ring ist mit einer individuellen Buchstaben- und Zahlenkombination versehen sowie mit dem Aufdruck "Vogelwarte Radolfzell". So kann bei Wiederfund eines Vogels seine Herkunft exakt bestimmt werden. Die wissenschaftliche Beringung hilft, Erkenntnisse über Wanderverhalten, Verbreitungsraum, Lebensdauer, Ernährung, Fortpflanzung und Sterblichkeit von Vogelpopulationen zu gewinnen. Beringen darf nicht jeder. Auch für die "Webcam"-Falken wurde eine behördliche Genehmigung eingeholt.

Allianz für den Artenschutz

Der NABU Berlin ist mit seiner Arbeitsgemeinschaft Greifvogelschutz seit Jahren permanent am Thema "Turmfalken in Berlin" dran. Um die Notwendigkeit des Schutzes von Gebäudebrütern, zu denen neben den Falken auch Schleiereule und Dohle gehören, einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen, wurden nun bereits im fünften Jahr die Turmfalken mittels Webcam den Naturinteressierten buchstäblich in die Wohnstube gesetzt. In diesem Jahr gelang die Live-Schaltung dank des Einsatzes der Park-Klinik Weißensee.

Hintergrundinformationen

Der größte Teil der in Berlin brütenden Turmfalken stammt auch aus Berlin, es gibt nur wenig Zuzug aus dem Umland. Eine interessante Erkenntnis, die nur durch die Beringung erlangt werden konnte. Aufgrund dieser Forschung weiß man, dass das durchschnittliche Lebensalter der Brutvögel zwischen 2 bis 3 Jahren liegt, der Bruterfolg bei rund 4 Jungvögeln pro Brut liegt und die Ursachen für Verluste meist Unfälle und Krankheiten sind. Die Anzahl der Brutpaare in Berlin hat sich seit Beginn intensiver Artenhilfsmaßnahmen seit Mitte der 1980er Jahre auf nunmehr 180 bis 240 Paare verdoppelt. Der Berliner Turmfalkenbestand insgesamt gilt als gesichert und stabil.

Vertreter der Medien sind zu der Beringungsaktion herzlich eingeladen.
Wann? 21. Juni 2012, zwischen 11 und 12 Uhr
Wo? Park-Klinik Weißensee, Schönstraße 80, 13086 Berlin,
Großer Konferenzraum, 3. Stock

Anwesend sein werden:

Katrin Koch (NABU Berlin), André Hallau (NABU Berlin, AG Greifvogelschutz Berlin/Bernau), Uta Buchmann (Park-Klinik Weißensee)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

4.000 neue Bäume für die Region

, Energie & Umwelt, Taunus Sparkasse

Kunden und Berater der Taunus Sparkasse in Gummistiefeln und mit Spaten -unter dem Motto „Wir schaffen Grünes“ pflanzen sie Bäume. Seit 2011...

Alle Jahre wieder im November: Nachfrage nach XXL-Bäumen ungebremst

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Die Niedersächsischen Landesforsten sind ein Hauptlieferant für übergroße Weihnachtsbäume in Deutschland. Die Ernte von insgesamt vier XXL-Fichten...

Großer Stein und Kaninchenwerder wieder offen für Wassersportler

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Die Naturschutzgebiete "Ziegelwerder" sowie "Kaninchenwerder und Großer Stein im Schweriner See" sind wieder offen für Wassersportler. Das Bundesministerium...

Disclaimer