NABU-Fotowettbewerb: Rauchende Schlote im Bild

"Zeigen Sie uns, was die Kreuzfahrtunternehmen gerne verstecken möchten!"

(lifePR) ( Berlin, )
Unter dem Motto "Rauchende Schlote ins Bild gerückt" startet der NABU einen Foto- und Kurzfilmwettbewerb, um auf die enorme Luftverschmutzung durch Kreuzfahrtschiffe aufmerksam zu machen. Gesucht werden Fotos, die die drastische Abgasbelastung durch Kreuzfahrtschiffe zeigen. Einsendeschluss ist der 31. März 2012. Die Einsender der drei besten Fotos oder Kurzvideos bekommen ihr persönliches Lieblingsfoto auf Stoffleinwand gedruckt.

Der NABU-Fotowettbewerb illustriert, dass die Anbieter von Fluss- und Seekreuzfahrten mit Fotos von unberührter Natur, blauem Himmel und Meer werben - doch die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus. Denn auf hoher See fahren die weißen Luxuliner mit Schweröl, das dicke schwarze und giftige Rauchfahnen erzeugt, die für Menschen, die Umwelt und das Klima hoch gefährlich sind. Stickoxide können zu Herz- und Lungenkrankheiten führen, Schwefeloxide tragen zur Bodenversauerung bei und Rußpartikel verschärfen den Klimawandel.

Diese unschönen Tatsachen werden auf den Hochglanzfotos der Reeder oft einfach wegretuschiert. Doch das löst das Problem nicht: Besser wäre es, die Schiffe würden endlich statt mit Schweröl nur noch mit Schiffsdiesel fahren und dazu Rußpartikelfilter nutzen. Um dieses Ziel zu erreichen, muss der öffentliche Druck auf die Kreuzfahrtreeder wachsen. Dazu ruft der NABU den Fotowettbewerb aus: "Zeigen Sie uns, was die Kreuzfahrtunternehmen gerne verstecken möchte!", sagt Dietmar Oeliger, NABU-Verkehrsexperte und Leiter der NABU-Kampagne "Mir stinkt's! Kreuzfahrtschiffe sauber machen!" Schicken Sie uns Ihre Fotos oder Kurzvideos, auf denen die Abgase von Kreuzfahrtschiffen zu sehen sind. Egal ob Sie an Bord waren, oder von der Küste aus fotografiert oder gefilmt haben: Die sprichwörtlich "dreckigsten" Fotos und Videos werden von uns prämiert. Die Einsender der drei besten Fotos oder Kurzvideos bekommen das persönliche Lieblingsfoto Ihrer Wahl auf Stoffleinwand gedruckt.

So können Sie am Fotowettbewerb teilnehmen: Senden Sie Ihre Fotos und Kurzvideos bis zum 31. März 2012 digital als Bilddateien an Julia.Balz@NABU.de oder als Abzüge an Julia Balz, NABU Verkehrsreferat, Charitestrasse 3, 10117 Berlin. Die Fotos bzw. Kurzvideos (JPG-Format) sollten maximal zehn Megabyte groß sein. Mit der Zusendung erklären Sie, dass die Fotos beziehungsweise Videos von Ihnen stammen, echt sind und dass der NABU diese für seine Kampagne nutzen kann.

Weitere Infos unter www.nabu.de/kreuzfahrtschiffe.

Mit freundlicher Unterstützung von www.eicie.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.