NABU Aktion 'Die Stunde der Gartenvögel'

NABU Niedersachsen legt erste Trendmeldung vor / Ist die Amsel unser häufigster Gartenvogel? / Vogelfreunde wohnen in Niedersachsen! - höchste Teilnehmerzahl bundesweit

(lifePR) ( Hannover, )
Der NABU Niedersachsen legte heute eine erste Trendmeldung zu der 'NABU Stunde der Gartenvögel' vor. Nach den online eingegangenen Meldungen haben sich über 2.800 Vogelfreunde aus ganz Niedersachsen an der Aktion beteiligt. Damit liegen die niedersächsischen Teilnehmer bundesweit an der Spitze. Der häufigste Gartenvogel Niedersachsens ist die Amsel gefolgt von Haussperling, Kohlmeise, Blaumeise und Buchfink auf den weiteren Plätzen. Auf Platz sechs findet sich in der landesweiten Auswertung, die dieser ersten Trendmeldung zu Grunde liegt, der Grünfink, das Gartentier des Jahres 2010.

Diese Reihenfolge und die Beobachtungen können sich natürlich noch ändern, wenn in den nächsten Tagen weitere Teilnahmebögen und online-Meldungen eingehen, erklärte der NABU Niedersachsen. Die Aktion fand in diesem Jahr zum achten Mal in Niedersachsen statt. Der Einsendeschluss für die Meldebögen ist Montag, 17. Mai 2010 (Datum des Poststempels), deren Ergebnisse dann auch noch in die Auswertung einfließen werden.

Dr. Holger Buschmann, NABU-Landesvorsitzender, erklärte: "Wir haben eine starken Anstieg bei den Rückmeldungen der niedersächsischen Vogelfreunde zu verzeichnen, und wir liegen bundesweit mit Beobachtungen aus 1.711 Gärten und mit über 2.800 Teilnehmern an der Spitze. Wir sind sicher, dass nicht nur beim Haussperling und Amsel die Anzahl noch weiter steigen wird, denn die Meldebögen befinden sich ja noch auf dem Postweg und werden dann zentral ausgewertet. Aus allen Teilen der Bevölkerung haben uns Rückmeldungen erreicht. Auch zahlreiche Schulklassen und Kindergartengruppen haben mit dem Aktionspaket 'Stunde der Gartenvögel für Kinder' teilgenommen."

In diesem Jahr haben 2.824 Teilnehmer (2009: 869; 2008: 1.516) ihre Meldungen online oder telefonisch abgegeben. Die Amsel ist nach dieser ersten Trendmeldung mit 7.154 Exemplaren der häufigste Gartenvogel in Niedersachsen. Es folgen Haussperling mit 5.630 Exemplaren, Kohlmeise (4.463), Blaumeise (3.784) und Buchfink (2.692). Doch daran kann sich bis zur Endauswertung natürlich noch einiges ändern. Bei den nachfolgenden Arten sei noch "alles offen", so der NABU Niedersachsen. Ihre Zahlen liegen recht eng beieinander, besonders die von Grünfink und Star. Die Mehlschwalbe liegt mit 0,93 Prozent der Beobachtungen und mit 1.598 Exemplaren auf dem zehnten Platz.

Alle Naturfreunde waren am vergangenen Wochenende aufgerufen, die häufigsten Vögel zu notieren, die sie beim Blick in den Garten oder Kleingarten, vom Balkon oder der Terrasse aus innerhalb einer Stunde beobachten konnten. Allerdings ist sei eine erste Trendmeldung, betonte der NABU Niedersachsen, und das Bild könne sich noch völlig ändern.

Das Aktionspaket 'Stunde der Gartenvögel für Kinder- dass große Naturerlebnis für Kitas und Grundschulen' wird von der Niedersächsischen Bingostiftung für Umwelt und Entwicklungszusammenarbeit gefördert und unterstützt. Steuerlich abzugsfähige Spenden an die Niedersächsische Bingostiftung für Umwelt und Entwicklungszusammenarbeit sind auf Konto 3 1154 020 bei der Ethik Bank, BLZ 830 944 95, möglich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.