lifePR
Pressemitteilung BoxID: 216627 (Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V.)
  • Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V.
  • Charitéstraße 3
  • 10117 Berlin
  • https://www.nabu.de
  • Ansprechpartner
  • Andreas von Lindeiner
  • +49 (9174) 4775-30

Gartenoasen schaffen für den Vogel des Jahres

NABU und LBV rufen zur Mitmachaktion für den Gartenrotschwanz auf

(lifePR) (Berlin, ) Der Gartenrotschwanz braucht Hilfe. Der NABU und sein bayerischer Partner Landesbund für Vogelschutz (LBV) rufen darum Naturfreunde auf, dem Vogel des Jahres eine "GARTENrotschwanzOASE" zu schaffen. Wie dem kleinen Sänger mit dem ziegelroten Schwanz und der orangefarbenen Brust am besten zu helfen ist, beschreibt der NABU in einem Aktionsheft und auf www.vogel-des-jahres.de. Ziel der Aktion "GARTENrotschwanzOASEN" samt Gewinnspiel ist es auch, Rotschwanzbeobachtungen und Gartenerfolge für eine bundesweite Auswertung zu sammeln. Teilnehmen kann jeder, der einen Garten hat und sich für die Vogelwelt einsetzt oder künftig einsetzen möchte. Zu gewinnen gibt es unter anderem eine professionelle Gartenberatung durch den renommierten Naturgärtner Reinhard Witt.

"Der Gartenrotschwanz war früher recht häufig, doch mittlerweile ist er in vielen Regionen selten geworden", erläutert NABU-Vogelschutzexperte Markus Nipkow das Problem. "Seine Bestände sind ebenso zurückgegangen wie die Zahl großer, vielfältiger Naturgärten und abwechslungsreicher Streuobstwiesen." Denn der zierliche Singvogel ist anspruchsvoller als sein naher Verwandter, der viel häufigere Hausrotschwanz: Gefragt sind hochgewachsene Obstbäume, Sitzwarten und eine abwechslungsreiche Landschaft.

Lebensräume, in denen sich der Gartenrotschwanz wohl fühlt, können mit einfachen Mitteln selbst geschaffen werden. So hilft es oft schon, einen Nistkasten aufzuhängen, heimische Blumen, Sträucher und Bäume zu pflanzen und auf Gifte wie künstlichen Dünger und Chemikalien zu verzichten. "Mit Maßnahmen wie diesen tut man nicht nur dem Gartenrotschwanz etwas Gutes", so LBV-Artenschutzexperte Andreas von Lindeiner. "Auch viele andere Tiere profitieren von der Oase, zu der ein Garten durch wenige Maßnahmen werden kann."

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist auch online unter www.vogel-des-jahres.de möglich.

Einsendeschluss ist der 31. August 2011.