lifePR
Pressemitteilung BoxID: 495101 (Nationalparkamt Müritz)
  • Nationalparkamt Müritz
  • Schlossplatz 3
  • 17237 Hohenzieritz
  • http://www.mueritz-nationalpark.de
  • Ansprechpartner
  • Hendrik Fulda
  • +49 (39824) 252-31

Ukrainer zu Besuch im Müritz-Nationalpark

Drei Jahre Weltnaturerbe "Alte Buchenwälder Deutschlands"

(lifePR) (Hohenzieritz, ) Am 25. Juni 2014 war eine Gruppe von Leitern und Mitarbeitern ukrainischer Schutzgebiete zu Gast im Müritz-Nationalpark. Dabei stand eine Exkursion in das UNESCO-Weltnaturerbe "Alte Buchenwälder Deutschlands" selbstverständlich mit auf dem Programm. Das hiesige Weltnaturerbe ist eine Ergänzung der Buchenurwälder der Karpaten in der Ukraine und in der Slowakei. Die Kolleginnen und Kollegen zeigten sich beeindruckt von dem Stand der touristischen Infrastruktur für die Erkundung der Buchenwälder um die Ortschaft Serrahn. In ihrem Heimatland gibt es diesbezüglich noch erheblichen Nachholbedarf. Die Gäste aus der Ukraine freuten sich, dass ihre Schutzgebiete am neuen Pavillon in Zinow dargestellt werden.

Genau vor drei Jahren am 25. Juni 2011 wurden einzigartige Buchenwälder im Müritz-Nationalpark und im Nationalpark Jasmund als UNESCO-Weltnaturerbe "Alte Buchenwälder Deutschlands" anerkannt. Im Einklang mit dem Status als Nationalpark bleiben die Wälder vollkommen unangetastet. Gleichzeitig dürfen sie für die zunehmende Zahl an Besuchern erlebbar und erfahrbar sein. Das vorhandene Wegenetz wurde in der Qualität verbessert und die Ausschilderung und die Informationstafeln wurden den neuen Anforderungen angepasst.

Im Müritz-Nationalpark laden neben dem erneuerten Wald-Erlebnis-Pfad zwei Wanderwege und ein Radweg zum Staunen und Erkunden ein. Seit kurzem ist der Radweg sogar von der Innenstadt von Neustrelitz aus ausgeschildert. Am Parkplatz in Zinow angekommen, erwartet die Besucher ein neues Eingangsbauwerk. Der Pavillon lädt nicht nur zum Verweilen, sondern auch zum Informieren ein. Nach einer Wanderung nach Serrahn und damit in das Herz des Weltnaturerbes können die Besucher sich auf Entdeckungsreise zu den Besonderheiten der Buchenwälder begeben. Hier wurde in eine multimediale Erlebnisausstellung investiert, die bei den Gästen sehr gut ankommt und auch der Gruppe aus der Ukraine gefiel.