Samstag, 21. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 320962

Ukrainer mit vielen Fragen

Tipps bei Exkursion durch Müritz-Nationalpark

Hohenzieritz, (lifePR) - Natürlich gibt es auch in der Ukraine wunderschöne Natur, doch stark beeindruckt zeigten sich am Freitag, 8. Juni, die Vertreter von Schutzgebietsverwaltungen und des Umweltministeriums aus der Ukraine bei ihrem Besuch im Müritz-Nationalpark.

Während der Exkursion durch die Buchenwälder bei Serrahn, im letzten Jahr als UNESCO-Weltnaturerbe ausgezeichnet, hatte Revierleiter Ralf Pauli zahlreiche Fragen zur regionalen Pflanzen- und Tierwelt zu beantworten. Aufmerksam verfolgten die ukrainischen Kollegen auch die Tipps zur Waldpflege, Erfahrungen mit Fotomonitoring und zur Tourismuslenkung.

Die Gruppe von 12 Kollegen aus Schutzgebietsverwaltungen der Ukraine ist diese Woche auf der Insel Vilm bei der internationalen Naturschutzakademie des Bundesamtes für Naturschutz zu Gast. Ihr Thema ist Managementplanung in deutschen Schutzgebieten, um diese Erfahrungen für den weiteren Ausbau von Nationalparks in der Ukraine zu nutzen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Restlos preisverdächtig: Auszeichnung für Engagement gegen Lebensmittelabfall

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Im Einsatz gegen Lebensmittelverschwe­ndung hat Bundesministerin Julia Klöckner heute verschiedene Projekte, die es sich zur Aufgabe gemacht...

Psssst! - Natur im Wochenbett

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Unsere Natur wird jedes Frühjahr zur Kinderstube. Von Ende April bis Anfang Juni erreichen die Brut- und Setzzeiten in Feld und Wald  ihren Höhepunkt....

AkoTec sichert sich neuen Zukunftsmarkt

, Energie & Umwelt, AkoTec Produktionsgesellschaft mbH

Der Bundestag hat im September 2016 den Beitritt Deutschlands zum Klimaschutzabkommen von Paris einstimmig beschlossen. Damit sind aktuell neue...

Disclaimer