Freitag, 19. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 320962

Ukrainer mit vielen Fragen

Tipps bei Exkursion durch Müritz-Nationalpark

Hohenzieritz, (lifePR) - Natürlich gibt es auch in der Ukraine wunderschöne Natur, doch stark beeindruckt zeigten sich am Freitag, 8. Juni, die Vertreter von Schutzgebietsverwaltungen und des Umweltministeriums aus der Ukraine bei ihrem Besuch im Müritz-Nationalpark.

Während der Exkursion durch die Buchenwälder bei Serrahn, im letzten Jahr als UNESCO-Weltnaturerbe ausgezeichnet, hatte Revierleiter Ralf Pauli zahlreiche Fragen zur regionalen Pflanzen- und Tierwelt zu beantworten. Aufmerksam verfolgten die ukrainischen Kollegen auch die Tipps zur Waldpflege, Erfahrungen mit Fotomonitoring und zur Tourismuslenkung.

Die Gruppe von 12 Kollegen aus Schutzgebietsverwaltungen der Ukraine ist diese Woche auf der Insel Vilm bei der internationalen Naturschutzakademie des Bundesamtes für Naturschutz zu Gast. Ihr Thema ist Managementplanung in deutschen Schutzgebieten, um diese Erfahrungen für den weiteren Ausbau von Nationalparks in der Ukraine zu nutzen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Elektro-magnetische Strahlung harmonisieren – Produkte zur Neutralisierung der negativen Effekte auf den menschlichen Körper!

, Energie & Umwelt, Ambition AG

Die Ambition AG bietet mit viel Erfolg das harmonei® zur Neutralisierung der negativen Effekte des Elektrosmogs auf den menschlichen Körper an....

GGEW AG präsentiert Energie- & Baumesse

, Energie & Umwelt, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

Die GGEW AG präsentiert am 27. und 28. Januar 2018, jeweils von 10 bis 18 Uhr, zum achten Mal die Energie- & Baumesse zu den Themen Sanieren,...

Sturmtief Friederike - Landesforsten ziehen erste Bilanz

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Nach Orkantief „Friederike“ ziehen die Niedersächsischen Landesforsten nun eine erste Bilanz. Vor allem im Süden Niedersachsens haben die starken...

Disclaimer