Neuer Pressesprecher im Müritz-Nationalpark

(lifePR) ( Hohenzieritz, )
Seit Mitte August gibt es ein neues Gesicht im Nationalpark: Armin Liese (40) zeichnet künftig für die Kommunikation und Umweltbildung verantwortlich.

Der studierte Biogeograph und gelernte Redakteur bereichert seit kurzem das Team im Nationalparkamt. Nach seinem Studium forschte er drei Jahre in den Forstwissenschaften und wagte im Anschluss den Quereinstieg in den Journalismus. In einem fast zweijährigen Volontariat erlernte er den Beruf des Redakteurs und arbeitete mehrere Jahre für zwei Zeitschriften in der Redaktion.

Nach einer Zwischenstation in Süddeutschland als Pressesprecher und Leiter der Kommunikation eines Verbandes zieht er mit seiner Frau und zwei Kindern in die neue Wahlheimat der Mecklenburgischen Seenplatte - ganz dicht an den Nationalpark. Dort wurde sein Sohn eingeschult, die Tochter geht zum Kindergarten und seine Frau tritt schon bald die neue Arbeitsstelle an.

Besonders am Herzen liegt ihm die Bekanntheit des Müritz-Nationalparks, den Nutzen als Erholungsgebiet und den Wert der Wildnis in der Bevölkerung zu etablieren. Nur wer die Natur kennenlernt und den Wert begreift, der schützt sie. Das ist ein wichtiger Lernprozess, der in den Diskussionen um Naturschutz und Klimawandel top aktuell ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.