Montag, 16. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 609035

Nationalparkamt entwickelt touristische Strategie gemeinsam mit Bürgern weiter

Workshop findet am 19. September in Ankershagen statt

Hohenzieritz, (lifePR) - Das Nationalparkamt Müritz lädt interessierte Bürger und Unternehmen zur Weiterentwicklung der touristischen Strategie für die Nationalparkregion ein. Der Workshop findet am Montag den 19. September 2016 zwischen 14 und 17 Uhr im Schliemann-Museum in Ankershagen statt.

Die Teilnehmer werden mit einem historischen Blick auf den Tourismus eingestimmt. Museumsleiter Dr. Witte hält einen Vortrag über "Heinrich Schliemann als Tourist". Anschließend soll in einem Workshop gemeinsam eine neue Strategie für den Tourismus in der Region des Müritz-Nationalparks erarbeitet werden.

"Vor sechs Jahren haben wir die erste touristische Strategie gemeinsam auf den Weg gebracht", erklärt Martin Kaiser vom Nationalparkamt Müritz. Ziel der kommenden Veranstaltung sei es die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken des Tourismus in der Nationalparkregion neu zu bewerten. "Die erste Strategie muss auf den Prüfstand gestellt werden. Wir möchten neue Vorhaben gemeinsam mit den Akteuren vor Ort ableiten und dann auch umsetzen", so Kaiser weiter.

Das Nationalparkamt bittet um Anmeldung bis zum 8. September 2016 bei Herrn Kaiser unter 039824 / 252-37 oder. m.kaiser@npa-mueritz.mvnet.de. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

bvdm lädt ein zum Treffpunkt Innovation 2018

, Medien & Kommunikation, Bundesverband Druck und Medien e.V.

Am 27. und 28. September 2018 findet im Berliner VKU-Forum der „Treffpunkt Innovation“ statt. Die bvdm-Veranstaltung führt das Erfolgskonzept...

Adventisten ins Parlament der Cookinseln gewählt

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Mitte Juni wurden auf den Cookinseln die Parlamentswahlen abgehalten. Zwei Mitglieder der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dabei...

Atomwaffen in Deutschland heizen den Konflikt zwischen NATO und Russland weiter an

, Medien & Kommunikation, World Future Council

Die Friedens- und Abrüstungsaktivisten der Stiftung World Future Council, Büchel is Everywhere, Nukewatch, Abolition 2000 Youth Network  und...

Disclaimer