Montag, 20. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 364815

Gegenbesuch in Bayern

Partner des Müritz-Nationalparks zum Erfahrungsaustausch

Hohenzieritz / Grafenau, (lifePR) - Nachdem im April 2012 eine Gruppe von Partnerbetrieben des Nationalparks Bayerischer Wald den Müritz-Nationalpark besucht hatte, erfolgte jetzt der Gegenbesuch.

Gemeinsam mit fünf Partnern des Müritz-Nationalparks fuhren Martin Kaiser und Hendrik Fulda, im Nationalparkamt Müritz verantwortlich für die Partner, vom 5. bis 8. November in die bayerische Nationalparkregion.

Zum vielfältigen Programm gehörte der Besuch des Baumwipfelpfades, eines Tier-Freigeheges sowie des Informationszentrums Lusen. Einzig der geplante Aufstieg zum zweithöchsten Berg im Nationalpark Bayerischer Wald (1373 Meter) konnte wegen starken Schneefall nicht vollendet werden.

Teil des Erfahrungsaustausches waren Themen wie die Akzeptanz der Naturschutzarbeit und die touristische Infrastruktur. Stark diskutiert wurde die besondere Art des Zusammenschlusses der bayerischen Nationalpark-Partner. Die insgesamt 68 Betriebe haben einen eigenständigen Verein gegründet, um ihr Marketing zu verbessern. Informationen über die Arbeitsweise und erste Erfahrungen waren besonders spannend für die Müritz-Nationalpark-Partner. Ob die Gründung eines Vereins auch hier Sinn macht, wird jetzt erwogen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Fit für Umwelt- und Klimaschutz im Kita-Alltag: Projekt ener:kita wird fortgeführt

, Energie & Umwelt, ecolo GmbH & Co. KG

Bei ener:kita wird Umwelt- und Klimaschutz großgeschrieben – und das schon bei den ganz Kleinen. Denn mit der Unterstützung durch Bundesmittel...

Weniger Plastik in der Obst- und Gemüseabteilung

, Energie & Umwelt, GROW GmbH

Wer kennt sie nicht? Die Bilder von geschälten Orangen, die in einer Plastikschale verpackt sind oder die folierte Bio-Gurke. Kann dies im Zeitalter...

Zeitspenden auf EcoCrowd

, Energie & Umwelt, Deutsche Umweltstiftung

Wie lässt sich den globalen Veränderungen und Herausforderungen in unserer Gesellschaft begegnen? Welche Rolle spielt dabei jeder Einzelne von...

Disclaimer