lifePR
Pressemitteilung BoxID: 453790 (Nationalparkamt Müritz)
  • Nationalparkamt Müritz
  • Schlossplatz 3
  • 17237 Hohenzieritz
  • http://www.mueritz-nationalpark.de
  • Ansprechpartner
  • Ricarda Wittchow
  • +49 (39824) 252-36

"Die Reise hat sich gelohnt"

Nachbarn aus der Uckermark zufrieden nach Erfahrungsaustausch mit Partnern des Müritz-Nationalparks

(lifePR) (Hohenzieritz, ) "Die Reise hat sich gelohnt. Wir haben eine Menge voneinander gelernt und nehmen viele Anregungen mit nach Hause." So lautete das Fazit der rund 40 Teilnehmer einer zweitägigen Seminarreise, zu der Vertreter von naturtouristischen Unternehmen aus Brandenburg kürzlich an die Müritz reisten. Sie gehören Firmen, Vereinen und Institutionen an, die als Partner des Nationalparks Unteres Odertal oder des Naturparks Uckermärkische Seen seit kurzem auch im Verbund "Naturtouristische Partnerschaft-Initiative Uckermark" agieren.

"Besonders aufschlussreich war für uns das abendliche Treffen mit Partnern des Müritz-Nationalparks in der Neustrelitzer Kachelofenfabrik", betonte Hans-Dieter Thiemke. Der Betreiber des Hotels "Wendenkönig" in Prenzlau ist dort auch Vorsitzender des örtlichen Tourismusvereins. "Der Erfahrungsaustausch mit den Gleichgesinnten hat gezeigt, dass viele Probleme ähnlich sind. Wir haben über so manche Idee diskutiert, wie unterschiedlichen Interessen von Kommunen, Tourismusbetrieben und Schutzgebieten unter einen Hut gebracht werden können. Zum Beispiel mit einer gemeinsamen Marketingstrategie, die übers gesamte Jahr mehr Gäste in die Region bringen soll", fügte der Prenzlauer hinzu.

Auf dem Programm für die brandenburgischen Gäste standen weiterhin der Besuch des Müritzeums in Waren und des Nationalpark-Services in Federow, eine Kutschfahrt um den Hirnberger See, eine Exkursion mit einem Ranger durch die Buchenwälder im Weltnaturerbegebiet bei Serrahn, wo in der Außenstelle des Nationalparkamtes auch die neue Ausstellung zu diesem Thema besucht wurde. Die Seminarreise endete mit einem Abstecher zum Jugendwaldheim Steinmühle, wo sich die Gäste über Methoden der Umweltbildung informierten.

"Unsere Partner werden sicher gern bald mal einen Gegenbesuch bei den Nachbarn in Brandenburg machen. Schließlich haben die Brandenburger in diesem Jahr gerade den Bundeswettbewerb für nachhaltigen Tourismus gewonnen", kündigte Martin Kaiser an, der im Nationalparkamt Müritz auch für die Betreuung der Partner des Schutzgebietes zuständig ist.