Abwechslungsreiche Touren in das Reich der urigen Buchen

Themenwanderungen in der 21. Kalenderwoche

(lifePR) ( Bad Wildungen, )
Achtsam durch die Wildnis – noch 3 Plätze frei

Bringhausen. Am Samstag, 25. Mai laden Achtsamkeitslehrerin Beate Eickmeyer und Jutta Seuring vom Nationalparkamt zu einer achtsamen Wanderung durch die Wildnis im Nationalpark Kellerwald-Edersee ein. Treffpunkt zur siebenstündigen Veranstaltung ist um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Kirchweg in Edertal-Bringhausen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Personen begrenzt. Es wird ein Unkostenbeitrag von 15 € pro Person erhoben. Eine Anmeldung ist bis Donnerstag, 23. Mai, möglich: telefonisch unter 05621-75249-0 oder per E-Mail an info@nationalpark.hessen.de. Die Strecke verläuft teilweise über Stock und Stein, eine mittlere Kondition für kurze An- und Abstiege ist hilfreich. Die Tour ist nicht barrierefrei und richtet sich an Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren. Erfahrungen in der Achtsamkeitspraxis sind keine Voraussetzung. Obwohl an der Leine geführte Hunde im Nationalpark grundsätzlich gern gesehene Gäste sind, lassen Teilnehmer ihre Vierbeiner bei dieser Veranstaltung bitte zu Hause. Unter Anleitung von Achtsamkeitslehrerin Beate Eickmeyer und Jutta Seuring vom Nationalpark können sich die Teilnehmenden mit allen Sinnen für die vielfältige, belebende und harmonisierende ursprüngliche Natur im Nationalpark öffnen. Längere Phasen von Gehen, Sehen, Lauschen und Spüren im Schweigen wechseln ab mit Gelegenheit zum Gespräch und Hinweisen zur Achtsamkeitspraxis, die sich auch in den Alltag mit nach Hause nehmen lassen.

Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Edertal-Bringhausen, Mitte aus und beachten die 1,2 km Fußweg bis zum Treffpunkt.  Teilnehmende denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk sowie ausreichend Verpflegung und Getränke. 

Wanderung ins UNESCO-Welterbe

Frankenau-Altenlotheim. Eine Wanderung in die Schatzkammer des Nationalparks findet am Sonntag, 26. Mai, mit Achim Frede, dem Leiter der Abteilung Naturschutz, Forschung und Planung im Nationalpark, statt. Treffpunkt zur vierstündigen, kostenfreien Führung ist um 9:30 Uhr die Bushaltestelle in der Frankenauer Straße in Frankenau-Altenlotheim.
Vorbei an der Wachholderheide am Köppel führt Achim Frede auf dem Seligenpfad über das Kataniendreieck und Wellenhausen zum Welterbe-Buchenwald Ruhlauber. Von dort aus geht es auf dem urigen X16 entlang der Welterbegrenze am Geismarsberg in den romantischen Pfaffengrund und über das Hainchen zurück nach Altenlotheim.

Im Mittelpunkt stehen wird das UNESCO-Weltnaturerbe. Neben Wissenswertem über den Frühlingsbuchenwald gibt es Spannendes über die globale Bedeutung europäischer Buchenwälder und die spezielle Rolle des Kellerwaldes sowie Insiderinfos über die damaligen Verhandlungen zum Welterbe. Nebenbei können Fragen zur Nationalparkerweiterung erläutert werden.

Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen in Frankenau-Altenlotheim aus. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme kostenfrei. Teilnehmende denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk, Erfrischungsgetränke und Rucksackverpflegung für kleine Pausen unterwegs.

Auf den Spuren der Wölfe

Vöhl-Herzhausen. Am Sonntag, 26. Mai, von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr lädt Isa Rössner, Wolfsbotschafterin vom NABU Waldeck-Frankenberg, zu einer Wolfswanderung ein. Kinder ab 7 Jahren suchen bei der Führung Hinweise und Spuren des Wolfs und werden vielleicht fündig? Anmeldungen sind bis Freitag, 24. Mai im NationalparkZentrum unter 05635 - 992781 möglich. Denken Sie bitte an feste Schuhe und Getränke für Zwischendurch. Über die Wanderung hinaus ist im NationalparkZentrum noch die Ausstellung Der Wolf – zurück in Hessen? sehen.

Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen NationalparkZentrum aus und folgen der Beschilderung zum Zentrum: Weg zur Wildnis 1, 34516 Vöhl-Herzhausen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.