Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 665106

Weltrangertag 2017 im Nationalpark Hainich

Bad Langensalza, (lifePR) - Seit 2007 findet jedes Jahr am 31.07. der Weltrangertag statt. Auch der Nationalpark Hainich möchte an diesem Tag auf die wichtige Arbeit der Ranger weltweit aufmerksam machen.

Besonders in Afrika und Asien müssen sich Ranger nahezu täglich tödlichen Gefahren stellen. Auch im vergangenen Jahr sind wieder mehr als 100 Ranger im Rahmen ihres Dienstes für die Natur ums Leben gekommen – bei Unfällen, bei Feuergefechten mit Wilderern oder illegalen Holzfällern, bei der Bekämpfung von Waldbränden usw. Darauf aufmerksam zu machen ist eines der Anliegen des Weltrangertages, zu dem die „International Ranger Federation“ (IRF) zusammen mit „The ThinGreenLine Foundation“ aufgerufen haben. Im Nationalpark Hainich soll es am Weltrangertag via Skype einen kollegialen Austausch von Ranger zu Ranger mit einem Schutzgebiet in der Ukraine geben. Das dortige Karpaten-Biosphärenreservat beherbergt wie der Hainich Buchenwälder, die zum UNESCO-Welterbe gehören.

Im Nationalpark Hainich sind aktuell 23 Mitarbeiter als Nationalparkwacht – so der offizielle Name – mit den Aufgaben eines Rangers betraut. Das reicht von Führungen, Betreuung von Infostellen und Ausstellungen über Umweltbildung am Baumkronenpfad, Besucherzählungen und Forschungsaufgaben bis hin zu Holzarbeiten in der Werkstatt und Reparatur von Wanderwegeschildern. Auch die Belehrung von Besuchern bei Verstößen gegen das Nationalparkgesetz gehört dazu. Auf regelmäßig stattfindenden Wanderungen können sich Besucher von einem Ranger die Geheimnisse des Nationalparks zeigen lassen und Näheres zu den vielfältigen Aufgaben der Ranger im einzigen Thüringer Nationalpark erfahren. Treffpunkt für die etwa 90 minütigen Wanderungen ist immer mittwochs und samstags 13:00 Uhr direkt vor dem Nationalparkzentrum an der Thiemsburg; die Führung ist kostenlos und ohne Voranmeldung. Die nächsten Führungen (29.07., 02. und 05.08.) sind speziell dem Weltrangertag gewidmet. Auch bei den im Rahmen des 117. Deutschen Wandertages stattfindenden Rangerwanderungen (29.07. und gleich dreimal am 05.08.; Anmeldung unter 03691 79 23 25) spielt das Thema eine besondere Rolle.

„Auch dieses Jahr möchte ich am Weltrangertag die Gelegenheit nutzen, mich bei meinen Mitarbeitern für deren Engagement und gute Arbeit bedanken. Sie haben wesentlich zum Erfolg des Nationalparks in den bald 20 Jahren und seiner großen Beliebtheit bei Besuchern aus Nah und Fern beigetragen.“, so Nationalparkleiter Manfred Großmann.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Buntes Programm beim Kühlungsborner Herbst

, Freizeit & Hobby, Touristik-Service-Kühlungsborn GmbH

Vom 29. September bis 3. Oktober treffen bayerische Festtradition und norddeutsche Gastlichkeit aufeinander. Beim Kühlungsborner Herbst erleben...

Freilichtmuseum Beuren am Feiertag geöffnet

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Das Museumsdorf am Fuß der Schwäbischen Alb, das Freilichtmuseum Beuren, lädt auch am Feiertag, dem Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober,...

Schlossherbst: der traditionelle Herbstmarkt auf Schloss Dyck lockt mit regionaler Vielfalt und Unterhaltung für die ganze Familie

, Freizeit & Hobby, Stiftung Schloss Dyck

Als Fest für den Herbst feiert die Stiftung Schloss Dyck ihren Schlossherbst vom 30. September bis 3.  Oktober 2017. Bereits seit 2010 gilt dieses...

Disclaimer