Freitag, 22. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662365

Naturfotografie vom Allerfeinsten

Siegerbilder des Internationalen Naturfoto-Wettbewerbes "Glanzlichter 2016" im Nationalparkzentrum an der Thiemsburg ausgestellt

Bad Langensalza, (lifePR) - Ab heute werden im Nationalparkzentrum an der Thiemsburg die 87 Siegerbilder des Internationalen Naturfoto-Wettbewerbes „Glanzlichter“ des Jahres 2016 gezeigt. Bilder aus 8 Kategorien, z.B. „Bezaubernde Wildnis“, „Natur als Kunst“ oder „Die Welt der Säugetiere“ zeigen faszinierende Details der Vielfalt des Lebens auf unserem Planeten. Zu zeigen, wie wunderschön, faszinierend und schützenswert unsere Natur ist, gelingt diesem Wettbewerb und den einprägsamen Gewinnerbildern seit nunmehr 18 Jahren.

Gesamtsieger und damit „Glanzlichter-Naturfotograf 2016“ ist Thomas Kolenbrander aus Deutschland mit seinem Bild "Dramaturgie des Himmels". Das Siegerbild zeigt einen dramatischen Wolkenhimmel über einer Hochebene auf Island. Es ist erstmals ein Landschaftsfoto und erstmals ein Schwarz-Weiß-Bild. Das einstimmige Votum der Jury wurde so begründet: „Hier hat die Natur eine eindrucksvolle Vorgabe gegeben und der Fotograf hat es mit seiner Kamera optimal eingefangen. Es ist die Rückkehr zum Minimalen, um das Maximale auszudrücken – Fotografie pur.“ Die „Glanzlichter-Nachwuchs-Naturfotografin 2016“ ist die 16jährige Eva Haußner aus Deutschland mit ihrem Bild „Aus dem Nichts“. Sie fotografierte eine Libelle mit intensiv grünen Facettenaugen: Es wirkt, als würde ein Wesen aus einer anderen Welt aus dem Nichts auftauchen.

„Ich freue mich jedes Jahr ganz besonders auf die „Glanzlichter“ - Ausstellung in unserem Nationalparkzentrum. Ich vermeide sogar, mir vor der Eröffnung den Bildband zur Ausstellung anzuschauen, um meinen ersten Eindruck nicht zu verfälschen. Die Schönheit und Faszination dieser Bilder sind jedes Jahr überwältigend und ich bin mir sicher, auch dieses Jahr nicht enttäuscht zu werden“, sagt Nationalparkleiter Manfred Großmann.

Die Sonderausstellung wird bis zum 3. Oktober 2017 im Nationalparkzentrum an der Thiemsburg zu sehen sein (täglich von 10.00 – 19.00 Uhr geöffnet); sie ist im Rahmen des Besuchs des Baumkronenpfades bzw. der Dauerausstellung kostenlos.

Hintergrund

„Glanzlichter“ ist der größte internationale Naturfoto-Wettbewerb in Deutschland. Seit 1999 werden jährlich in acht verschiedenen Kategorien die besten Fotografien ausgewählt. 2016 wurden 21.654 Bilder zum Wettbewerb eingereicht, der unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und unter dem Patronat des Deutschen Verbands für Fotografie steht. Alle Gewinnerbilder werden in einem Bildband präsentiert, in dem auf 136 Seiten die Aufnahmedaten und Geschichten zum jeweiligen Bild nachzulesen sind.

Die Jury besteht aus vier renommierten Naturfotografen: Mara Fuhrmann, Gisela Pölking, Viola Brand und Andreas Klotz. 10 Tage vor der Jurierung bekommt jedes Jurymitglied alle Bilder übermittelt und wählt die persönlichen Favoriten in jeder Kategorie aus. Gemeinsam wird dann innerhalb von vier Tagen über die Gewinner entschieden. Eingereicht dürfen nur unbearbeitete Bilder werden. Bearbeitete Bilder, beispielsweise auch zugeschnittene, werden disqualifiziert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD erweitert Kooperation mit MIRDC in Taiwan

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD unterzeichnete ein Memorandum of Understanding (MoU) mit dem taiwanesischen Metals Industry Research & Development Center (MIRDC), der...

Ein Kernobst im Zentrum der Aufmerksamkeit

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Der Pomologische Schau- und Lehrgarten Döllingen steht am 24. September zum 23. Mal ganz im Zeichen des Lieblingsobstes der Deutschen. Nach der...

Tag der Regionen 2017 unter dem Motto: "Wer weiter denkt - kauft näher ein"

, Energie & Umwelt, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Landwirtschaftsdezer­nent Dr. Jens Mischak (CDU) begrüßt die Vogelsberger Aktionen zum „Tag der Regionen“ und ruft zur Teilnahme auf. Das Spektrum...

Disclaimer