Erfolgreiches Debüt

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt platziert / Schuldschein in Höhe von 165 Millionen Euro am Kapitalmarkt

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt ist mit der erstmaligen Platzierung eines Schuldscheins am Kapitalmarkt eine erfolgreiche Premiere gelungen. Mit Sparkassen aus dem gesamten Bundesgebiet und institutionellen Investoren als Schuldscheingläubiger ist dem  Wunsch der Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft, ihre Refinanzierungsalternativen auch im nicht grundpfandrechtlich gesicherten  Bereich zu erweitern sowie die Investorenbasis auszubauen, voll entsprochen worden. Die erfolgreiche Emission war mehrfach überzeichnet, so dass  das Emissionsvolumen von 75 Millionen Euro auf 165 Millionen Euro erhöht werden konnte. Den Leitenden Geschäftsführer der Nassauische Heimstätte, Dr. Thomas Hain, freut besonders, dass Mittel über die gesamten Laufzeitbänder bis hin zu sehr langen Laufzeiten eingeworben werden konnten. „Die Mittel werden gemäß unserem Gesellschaftsauftrag für den weiteren Bau von bezahlbaren Wohnungen eingesetzt“, sagte Dr. Hain. Das Kapitalmarktdebüt der Nassauischen Heimstätte wurde von der Landesbank Hessen-Thüringen arrangiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.