Sonntag, 21. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 661651

NVR und VRR setzen Sonderzüge zum "CSD" ein

Sechs zusätzliche Züge auf den Linien RE 1 und RB 48

Köln, (lifePR) - Beim diesjährigen colognepride 2017 kommt es am Sonntag, den 09. Juli, ab 12 Uhr wieder zur großen CSD-Demonstration. Damit die Besuchermassen problemlos anreisen können, setzen der Nahverkehr Rheinland (NVR), der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und die Verkehrsunternehmen DB Regio NRW, National Express Rail GmbH sowie Abellio Rail NRW GmbH an diesem Tag sechs zusätzliche Züge ein. So fährt um 08:37 Uhr ein Sonderzug des RE 1 (DB Regio) von Dortmund über Düsseldorf nach Köln, wo er um 10 Uhr am Hauptbahnhof ankommen wird. Am frühen Abend fährt der RE 1 um 17:35 Uhr von Köln Hbf ab, Ankunft in Dortmund ist um 19:06 Uhr.

Um 09:05 Uhr startet eine weitere Extrafahrt auf der Linie des RE 1 bereits in Hamm (Westf). Diese Fahrt übernimmt Abellio. Ankunft in Köln Hbf wird um 11 Uhr sein. Zurück ins Ruhrgebiet geht es mit einem Zug von Abellio um 18:35 Uhr am Kölner Hbf. Die Fahrt endet um 20:32 in Hamm (Westf).

Zusätzliche Fahrten sowie Kapazitätsanpassungen gibt es auch bei der RB 48 (National Express). Am Vormittag wird es eine Extrafahrt zwischen Wuppertal und Köln Hbf geben (09:46 Uhr bis 10:33). Mittags gibt es eine Zusatzfahrt zwischen Solingen und Köln Hbf (12:04 Uhr bis 12:33 Uhr). Zudem wird National Express die Züge bis zum Betriebsschluss verstärkt mit Kundenbetreuern besetzen.

Auch die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) verstärken ihr Leistungsangebot. Damit die Gäste ausgelassen feiern und trotzdem mobil sein können, bieten der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und seine Verkehrsunternehmen Besuchern ein unschlagbar günstiges Ticketangebot: das CSD-Ticket. Damit können Partyhungrige drei Tage lang nicht nur kreuz und quer durch Köln, sondern auch im erweiterten VRS-Netz fahren. Und zwar von Freitag, 07. Juli, ab 14 Uhr bis Sonntag, 9. Juli (Betriebsschluss/3 Uhr nachts).

Das CSD-Ticket kann entweder als HandyTicket oder als Online-Ticket im Ticketshop der VRS-Verkehrsunternehmen gekauft werden. Im VRS-Ticketshop kostet es 18,70 Euro, auf alle über das Smartphone gebuchten CSD-Tickets gibt es zusätzlich einen dreiprozentigen Rabatt!

Informationen zu den Sonderverkehren werden in die Fahrplanauskunft der DB unter www.bahn.de, in den DB Navigator, in den NX-Scout, die Fahrplanauskunft des VRS unter www.vrsinfo.de und die Fahrplanauskunft des VRR unter www.vrr.de aufgenommen. Zudem werden die Fahrpläne an den Bahnhöfen entlang der betreffenden Linien ausgehängt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Stoppok: Ich kauf mir doch kein neues Auto

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Der deutsche Liedermacher, Rock- und Folksänger Stefan Stoppok würde sich nie ein neues Auto kaufen. Der 61-Jährige hat in seinem ganzen Leben...

Tuning: Viel ist nicht gleich besser

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Wer sein Auto tunen will, sollte aufpassen, dass er nicht gängigen Irrtümern auf den Leim geht. Zum Beispiel kann Chip-Tuning die Herstellergarantie...

TÜV SÜD: Bei Böen besonders behutsam Fahren

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Wenig Schnee und Eis, aber viel Wind und Sturm: Der Jahresauftakt 2018 bringt dem Straßenverkehr ungewohnte Bedingungen. Die Experten von TÜV...

Disclaimer