Mittwoch, 18. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 377658

Vögel und Vogelfreunde trotzen dem schlechten Wetter

"Stunde der Wintervögel" lässt Zehntausende zum Fernglas greifen / Kohlmeise bundesweit in Führung

Neumünster, (lifePR) - Die Kohlmeise hat gute Chancen auf den Titel "Häufigster Wintervogel 2013". Bei der vom NABU und seinem bayerischen Partner Landesbund für Vogelschutz (LBV) ausgerufenen dritten bundesweiten "Stunde der Wintervögel" liegt die Kohlmeise nach Auswertung von bundesweit über 30.000 Meldungen aus Gärten und Parks knapp vor dem Haussperling. Auf den Plätzen folgten Blaumeise, Feldsperling und Amsel. Insgesamt wurden rd. 1.3 Mio. Vögel erfasst. In Schleswig-Holstein, wo bislang rd. 1.500 Meldungen von rd. 64.000 Vögeln vorliegen, führt demgegenüber derzeit der Haussperling, vor Kohlmeise, Feldsperling, Blaumeise und Amsel auf den folgenden Plätzen.

Die Vögel ließen sich vom schlechten Wetter nicht beeindrucken. Im Durchschnitt wurden je Garten 45 Vögel gezählt, viele Arten waren häufiger zu sehen als im Vorjahr. Besonders deutlich legten unter anderem Gimpel, Schwanzmeisen und Eichelhäher zu. "Diese Arten erhalten im Winter Besuch von Verwandten aus Nord- und Osteuropa", erläutert NABU-Vogelexpertin Janina Philipp. "Es handelt sich also nicht unbedingt um die gleichen Individuen, die im Frühjahr bei uns brüten."

An der "Stunde der Wintervögel'" beteiligten sich bis zum Montagmorgen rd. 44.000 Vogelfreunde, davon in Schleswig-Holstein rd. 2.200 Vogelbegeisterte. Das ist zum jetzigen Zeitpunkt gegenüber 2012 eine deutliche Steigerung. "Es sieht ganz so aus, als könnten wir den Vorjahres-Endstand von 57.000 Teilnehmern übertreffen", so Janina Philipp Beobachtungen vom Wochenende können noch bis einschließlich 14. Januar online unter www.NABU-SH.de gemeldet werden. Dort werden auch die Ergebnisse präsentiert und es gibt Porträts der häufigsten Arten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Willkommen, kleine Schnee-Eule!

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Das Team des Wildpark-MV in Güstrow kann sich nach vielen Jahren wieder über Nachwuchs bei den Schnee-Eulen freuen. Mittlerweile ist der Jungvogel...

Niedersächsische Landesforsten ziehen Halbjahres-Bilanz nach Sturm Friederike

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Sechs Monate nach dem verheerenden Sturm Friederike vom 18. Januar ziehen die Niedersächsischen Landesforsten eine vorläufige Abschlussbilanz....

TÜV SÜD prüft E.ON-Windparks in Nord- und Ostsee

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD übernimmt im Auftrag der E.ON Climate & Renewables die wiederkehrenden Prüfungen der beiden Offshore-Windparks Amrumbank West und Arkona....

Disclaimer