Fledermäuse bei der Jagd beobachten

Fledermaus-Abend des NABU-Zentrums Federsee

(lifePR) ( Bad Buchau, )
Fledermäuse sind Tiere der Superlative. Zu dieser Erkenntnis werden die Gäste des Fledermaus-Abends am Freitag, den 12. Juli kommen, verspricht das Team des NABU-Naturschutzzentrums Federsee. Das Event beginnt um 20.45 Uhr.

Der Abend startet mit einer Einführung über faszinierende Details aus dem Leben der Fledermäuse: Wie orientieren sie sich im Dunkeln? 4000 Mücken pro Nacht – warum fressen sie so viel? Welche Jagdstrategien haben sie dafür entwickelt? Der NABU hat sich zum Ziel gesetzt, mit den gängigen Vorurteilen über Fledermäuse aufzuräumen. Eine kleine Ausstellung zeigt Materialien zu deren Schutz, und spätestens beim Anblick der echten (toten) Grauen Langohrfledermaus ist jeder der Faszination dieser Tiere erlegen, verspricht das NABU-Team. Die Einführung endet mit einem „Fledermaus-Check“, der verrät, woran man erkennen kann, ob im eigenen Dachstuhl Fledermäuse wohnen.

Nach einfachen Tipps, wie man das Haus und Garten einladend für die nützlichen Insektenjäger gestalten kann, geht es in der Dämmerung hinaus zum zweiten Teil des Abends: der Fledermaus-Pirsch. Ausgerüstet mit Scheinwerfer und Fledermaus-Suchgeräten spürt die Gruppe jagende Exemplare auf. Etwa die Hälfte aller deutschen Arten kommt im Federseegebiet vor, darunter sogar europaweit gefährdete! Detektoren machen die Ultraschall-Laute der Fledermäuse hörbar. Mit etwas Glück kommt man gerade zur richtigen Zeit an eine Fledermaus-Flugstraße, auf der reger Flugverkehr herrscht. Der Fledermaus-Abend findet bei jedem Wetter statt und startet am NABU-Zentrum in Bad Buchau. NABU-Mitglieder erhalten Ermäßigung, freier Eintritt für Bewohner der Federseegemeinden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.